Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Musical “Bartimäus” bald zu sehen

Landeskirchliche Gemeinschaft Musical “Bartimäus” bald zu sehen

Keine Zweifel, die sehschwachen Maulwürfe sind die coolste und lustigste Fraktion im Musical um den blinden Bartimäus. Dessen Glaube lässt ihn letztlich wieder sehen. Das Singspiel nach einer biblischen Geschichte führen 39 Kinder und Jugendliche am 7. und 8. November im Haus der Landeskirchlichen Gemeinschaft an der Nordstraße 9 und am 15. November im Gemeindehaus Seggebruch auf. Beginn ist jeweils 16 Uhr.

Voriger Artikel
Privater Investor finanziert Photovoltaikanlage
Nächster Artikel
Bastelgruppe-Basar der St.-Martini-Gemeinde

Zahlreiche Kinder begleiten das Bühnengeschehen als Chor. 

Quelle: sk

Stadthagen (sk). „Wir sind blind wie du, schubidu”, singen und tanzen die Maulwürfe, ein Dutzend Kinder, schwarz gekleidet und mit dunklen Sonnenbrillen versehen. Die Gemeinschaft der Erdreichbewohner, die ihr Sehdefizit bekanntlich mit anderen Sinnesgaben ausgleichen, bieten dem jungen Bartimäus Gemeinschaft – im Gegensatz zu vielen anderen Mitmenschen: Mit fortschreitender Erblindung darf Barti nicht mehr mitspielen beim Fußball, und schließlich muss er auf Geheiß der Eltern mit Betteln sein Brot verdienen. Auf dem Markt wird er verspottet: “Blindmann, halt die Klappe, hau ab.”
Bartimäus, gespielt von der 15-jährigen Lynn Jedmaski (in zweiter Besetzung von der dreizehnjährigen Anna Breyer), ist verzweifelt: „Warum leb´ ich noch? Keine Freunde, keine Farben.” Einzig Bartis Freund (Raja Meier), der auf Gehhilfen angewiesen ist, bleibt bei ihm: „Ich seh´ für Dich, und Du läufst für mich.”
Die Wende für Barti kommt, als Jesus in der Stadt erscheint. Zu diesem gewinnt der inzwischen Erwachsene Vertrauen und glaubt, dass Jesus ihm helfen kann: „Bitte, öffne meine Augen.” Das Wunder geschieht. Barti kann sie wieder sehen, „die Farben des Lebens”. Das Musical von Frank Kampmann haben Kinder und Jugendliche der Landeskirchlichen Gemeinschaft in den Herbstferien einstudiert unter musikalischen Leitung des Atem-, Stimm- und Sprechlehrers Georg Baumgärtner. Für Licht, Ton und Bühnenbild engagieren sich 12 weitere Jugendliche. Regie führt Angelika Hiddessen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg