Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Musik steckt in allem
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Musik steckt in allem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:45 04.04.2013
Mit viel Elan vermittelt Richard Howell den Schülern Freude an der Musik – und noch einiges mehr. Quelle: kle

Von Kathrin Klette

Stadthagen. Waren am Mittwoch zunächst die älteren Schüler in den Genuss des Workshops gekommen, waren am Donnerstag die Fünftklässler an der Reihe. Bei der Verständigung – alles auf Englisch – gab es zu Anfang zwar noch ein paar kleine Hürden zu überwinden. Diese Sprachbarriere wurde jedoch direkt durch die Musik als gemeinsame Sprache durchbrochen. Der Elan des Künstlers übertrug sich sofort auf seine jungen Gegenüber, zum Mitsingen und Mitklatschen mussten sie nicht lange aufgefordert werden.
Dabei lernten die Kinder – zusätzlich zu einigen neuen Englischvokabeln und der Bedeutung von gegenseitigem Respekt – vor allem eines: Musik und Rhythmus lassen sich überall finden – selbst in einem Vornamen. So fragte Howell Schüler nacheinander nach ihren Namen und sang sie dann auf immer andere Weise vor, während die Kinder es nachsangen.

Seit etwa zehn Jahren gibt der Sänger und Saxophonist neben seinen Konzertauftritten auch an deutschen Schulen musikalische Workshops, in denen er den Kindern und Jugendlichen – je nach Altersstufe – Sprach-, Geschichts- und Musikunterricht auf seine ganz eigene Weise erteilt. Zentral ist dabei der Jazz, sowohl historisch als auch musikalisch. „Jazz ist Musik für jedermann und schließt niemanden aus“, glaubt der Künstler. Alle moderne Popmusik habe ihre Wurzeln im Jazz.
Ermöglicht hatten den Workshop unter anderem die Volksbank Hameln-Stadthagen und der Lionsclub Stadthagen. Für Musiklehrer Andi Gräwer besonders erfreulich: Bereits die höheren Klassen seien ganz begeistert und von Anfang an gefesselt von Howells Präsentation gewesen. Für die Jüngeren galt das gleichermaßen. „Howell vermittelt die Aspekte der afro-amerikanischen Musik auf sehr kindgerechte Art“, so Gräwer. Die Begeisterung beruhte übrigens auf Gegenseitigkeit: „Die Kinder waren großartig und sehr bemüht“, befand Howell im Anschluss an einen der Workshops. „Sie hatten so ein richtiges Funkeln in den Augen.“

Konzert im Kesselhaus

Richard Howell tritt am Sonnabend, 6. April, um 20 Uhr im Kesselhaus in Lauenau auf. Seit Jahrzehnten ist der Sänger und Saxophonist weltweit als Jazzmusiker unterwegs, spielte regelmäßig mit Künstlern wie Carlos Santana und Chaka Khan. In seinen eigenen Projekten orientiert er sich vornehmlich an den Wurzeln des Jazz und verarbeitet in seinen Stücken vielfach lateinamerikanische und afrikanische Elemente. Übrigens: Bei seinem Konzert im Kesselhaus werden einige Schüler der IGS den Musiker als „special guests“ bei ein paar Stücken begleiten.