Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
NP-Neubau beginnt erst 2018

Erneute Verzögerung NP-Neubau beginnt erst 2018

Auf den neuen NP-Markt an St. Annen müssen die Stadthäger nun doch etwa ein halbes Jahr länger warten als geplant. Eigentlich war Oktober 2017 als frühster Termin für den Umzug geplant. Nun wird voraussichtlich aber erst 2018 mit dem Neubau begonnen, sagt Projektleiter Wolfgang Pramann.

Voriger Artikel
Einmal Nikolaus reicht nicht
Nächster Artikel
Streitschlichter seit 20 Jahren

Das alte Bauernhaus soll für das neue Gebäude abgerissen werden.

Quelle: rg

Stadthagen. Wie berichtet möchte die VSP Development & Consulting GmbH ein neues, moderneres und größeres Geschäft auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Bestandbaus errichten.

„Wir gehen davon aus, dass wir im vierten Quartal dieses Jahres das B-Planänderungsverfahren planmäßig abschließen werden und parallel dazu den Bauantrag einreichen“, erklärt Pramann. Die VSP-Gruppe hofft, die Baugenehmigung dann noch zum Ende dieses Jahres zu erhalten.

Abstimmungen sorgte für erste Verzögerung

Das ist jedoch nicht die erste Verzögerung bei dem Bauvorhaben am Krummen Bach. Anfangs sollte der neue Markt bereits Ende 2016 seine Pforten öffnen. Weil die Abstimmung mit der Edeka Minden-Hannover, zu der der NP-Markt gehört, länger gedauert hatte, verschob sich der erste anvisierte Termin für den Start des Bauleitverfahrens. Nun verzögert sich der Umzug ein weiteres Mal.

Auch für den Abriss des alten Bauernhauses auf dem Neubau-Areal ist die VSP-Gruppe zuständig. Das Gebäude könnte nach Worten von Pramann auch noch dieses Jahr – „mit Erhalt des Baurechts“ – abgerissen werden. Nächstes Jahr soll es dann aber zügig vorangehen. „Der Umzug kann im Sommer 2018 erfolgen“, heißt es von dem zuständigen Projektleiter.

In dem bisherigen NP-Gebäude hat der Immobilien-Unternehmer Single-Wohnungen eingerichtet. Die Geschäftsfläche am heutigen Standort möchte der Mindener Immobilien-Unternehmer für gewerbliche Zwecke vermieten. tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Neuer Standort 450 Quadratmeter größer

Der NP-Markt an der Ecke St. Annen/Bergstraße soll einen neuen Standort bekommen. Der Grund: Die Geschäftsfläche ist viel zu beengt und sie kann am gegenwärtigen Standort nicht ausgeweitet werden.

mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr