Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Nach Anschlägen: Ermittlungen dauern an
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Nach Anschlägen: Ermittlungen dauern an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 29.12.2015
Die Fassade der CDU-Geschäftsstelle ist von den Eiern verschmiert. Quelle: pr.
Anzeige
Stadthagen (sk)

Mitte Dezember wurde die Fassade des Hauses an der Obernstraße mit Eiern beworfen, und am Fenster klebte ein halb abgerissener Zettel mit der Botschaft: „Stürzt die Stasihure oder geht mit ihr unter. Merkel hat euch die Eier abgeschnitten (...) einen Eunuchenverein gemacht.“In einer Tat zuvor beließ es der Täter beim Anheften eines Zettels mit einer Drohbotschaft. In beiden Fällen ermittelt das Fachkommissariat 4 Staatsschutz des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg. Wie jede andere Straftat würden auch diese Delikte behandelt und verfolgt, sagte eine Kommissariatssprecher. Die Ermittlungen richten sich nach Angabe der Staatsanwaltschaft Bückeburg derzeit weiterhin gegen unbekannt. Zu Details der Ermittlungen wollte das Nienburger Kommissariat keine Auskunft geben.

Die Stadt muss künftig allen Obdachlosen, die sich entschließen in Stadthagen zu bleiben, eine Notunterkunft gewähren. Dies ist das Ergebnis eines Rechtsgutachtens, dass die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe in Auftrag gegeben hat. In der Praxis erfüllen Kommunen diese Pflichtaufgabe nach Angaben der Wohnungslosenhilfe oft nicht. Auch in Stadthagen soll sich das Ordnungsamt häufig querstellen.

26.12.2015

Eine Glasscheibe des WEZ-Marktes an der Bahnhofstraße ist in der Nacht zu Mittwoch eingeworfen worden. Von dem Täter fehlt bislang jede Spur.

23.12.2015

Kritiker sehen im Internet Fluch und Segen zugleich. In einem Fall aus Stadthagen überwiegt der Segen. Nach zwei Einbrüchen in den Stadthäger Raiffeisenmarkt hatten die Täter ihre Beute bei einem Internet-Auktionshaus angeboten. Leichter hätten sie die Polizei kaum auf ihre Spur bringen können.

26.12.2015
Anzeige