Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Nacht der Pferde begeistert in Stadthagen

Mystische Momente bei „Reitsport à la carte“ Nacht der Pferde begeistert in Stadthagen

Drei Jahre lang haben Pferdefreunde in Stadthagen und Umgebung auf die Nacht der Pferde gewartet. Heute Abend war es schließlich soweit: Etwa 500 Zuschauer ließen sich von der Fantasy-Show verzaubern.

Voriger Artikel
Politik fordert mehr Infos über Internet-Pläne
Nächster Artikel
Wilksner bleibt Vorsitzender

Julia Temmler verzaubert als Fee im Nebel mit ihrer weißen Knabstrupper-Stute die Zuschauer bei der Nacht der Pferde. 

Quelle: fwi

Stadthagen. Das Publikum reiste mit Pferd und Reiter in neun unterschiedliche Länder: unter anderem Österreich, Großbritannien und Island. Ein Höhepunkt war mit Sicherheit der Auftritt von Julia Temmler aus Hannover, die als Fee im Nebel mit ihrer weißen Knabstrupper-Stute mystische Momente erzeugte. Sie zeigte eine großartige Fantasy-Show.
Dazu gesellten sich unter anderem ein rasender Römer und rockige Tänzer. Die Zuschauer waren nach der zweieinhalbstündigen Vorführung begeistert.

Am morgigen Sonnabend stehen bei „Reitsport à la carte“ Dressurreiterwettbewerbe, Springwettbewerbe, die Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse S* und das Mannschaftsspringen auf dem Programm. Am Nachmittag wartet außerdem eine Vorführung über die Vielseitigkeitsreiterei auf die Zuschauer.

Für die Dressurliebhaber wird es am Sonntag besonders spannend, wenn die Prüfungen der Klasse L* auf Kandare und die Lektionen der Dressurprüfung Klasse M* auf dem Dressurviereck gezeigt werden. Der Hauptplatz ist reserviert für ein Stilspringen der Klasse A* um den Heiner-Schof-Gedächtnis-Pokal Spannung und Nervenkitzel garantiert das „Jump, Drive & Drive“.

Am Sonnabend beträgt der Eintrittspreis drei, am Sonntag vier Euro. Eine Dauerkarte kostet 5,50 Euro. Jugendliche bis zwölf Jahre zahlen nichts.  vin

76-Jähriger holt den Sieg

Grandioser Sieg des 76-jährigen Heinrich Reese beim Großen Preis der Schaumburger Nachrichten bei „Reitsport à la carte“. Der Lindhorster sicherte sich den ersten Platz beim L-Springen – und das trotz zwei neuer Hüftgelenke. SN-Verkaufsleiter Markus Bruns übergab dem aktiven Springreiter und Züchter zum Sieg eine grüne Pferdedecke. Reese wird am Sonntagvormittag im Oldie Cup erneut mit seiner selbst ausgebildeten Stute Sheinara an den Start gehen. Die Schaumburger Nachrichten wünschen dem 76-Jährigen dabei viel Erfolg.  vin/rg

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg