Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neue Post-Adresse

Stadthagen Neue Post-Adresse

Seit Montag starten die Postzusteller ihre Verteilertouren nicht mehr an der Bahnhofstraße. Der Zustellstützpunkt, die letzte Station der Sendung vor Übergabe an den Kunden, ist ins Gewerbegebiet „Großes Klosterfeld“ an der Dülwaldstraße umgezogen.

Voriger Artikel
Fahrradfahrer leicht verletzt
Nächster Artikel
Schüler erlaufen 9841 Euro für die Synagoge

Ab jetzt wird nicht mehr im mehrstöckigen Gebäude an der Bahnhofstraße (unten rechts) sortiert, sondern ebenerdig an der Dülwaldstraße im Neubau (nicht im Bild).

Quelle: rg

Stadthagen. Die Zahl der Paketsendungen steigt dank reger Online-Warenbestellungen vieler Bürger ständig. Umso problematischer wurde das Sortieren der Sendungen auf mehreren Etagen. Im alten Postgebäude an der Bahnhofstraße mussten Briefe und Pakete mit einem Lastenaufzug ins Obergeschoss und zurück befördert werden. Den unökonomischen Zustand beendete die Deutsche Post AG und mietete von einem Investor, der „ZSP Stadthagen GmbH & Co.“, einen neu errichteten Flachbau. Dieser ist exakt auf die Bedürfnisse der Sortierung ausgelegt ist. Die Investitionssumme beläuft sich nach Angaben von ZSP auf 1,2 Millionen Euro.

 Das angemietete Gebäude verbessert die Sortiersituation erheblich. Weiter steigende Sendemengen wolle man so besser und schneller bearbeiten, erklärte Post-AG-Pressesprecher Jens-Uwe Hogardt.

 Aus dem Paketzentrum Anderten und dem Briefzentrum Pattensen erreichen jeden Morgen Postsendungen den Zustellstützpunkt. In Rollbehältern und über Hebebühnen gelangen vorsortierte Pakete und Briefe in die Packhalle. Dort beladen die Zusteller ihre Autos – wie es für ihre Tour sinnvoll ist – und auch die Briefe gelangen in die Endsortierung.

 Die letzten Kilometer auf ihrem Weg zum Kunden in Stadthagen und Umgebung legen Pakete und Briefe gemeinsam zurück. In ländlichen Regionen, erläuterte Hogardt, werden Pakete und Briefe in einem Rutsch vom Paketdienst DHL, einer Post-AG-Tochter, in Verbundzustellung ausgeliefert.

 Der neue Zustellstützpunkt verfügt über 1000 Quadratmeter Gebäude- und 5000 Quadratmeter Grundstücksfläche. 20 Zusteller sortieren dort morgens rund zwei Stunden die Post für ihren Bereich. Etwa um 9 Uhr starten die Zusteller ihre täglichen Touren. sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Stadthagen

Die Deutsche Post verlagert ihren Stadthäger Zustellstützpunkt von der Bahnhofstraße ins Gewerbegebiet „Großes Klosterfeld“ im Osten der Stadt. An der Dülwaldstraße ist bereits der Rohbau des entstehenden modernen Verteilzentrums zu sehen. Die Fertigstellung des Neubaus und die Inbetriebnahme sind für Mitte November geplant.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg