Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Neue Stelle für Alte Polizei?
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Neue Stelle für Alte Polizei?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:24 02.02.2017
Anzeige
Stadthagen

Hauptaufgabe des neuen Mitarbeiters soll es laut Renate Junklewitz von der „Alten Polizei“ sein, die Hauptamtlichen zu unterstützen. Es gehe nicht darum, selbstständig einen eigenen Bereich abzudecken. Die Arbeitskraft würde sich dementsprechend sowohl um kreative Bereiche wie Theaterprojekte oder den „FisKuss“ kümmern. Zum Arbeitsfeld gehöre aber auch, Briefe zu schreiben oder Bilanzen bei Excel zu erstellen. „Eine Vollzeitstelle haben wir kritisch gesehen“, teilte Bürgermeister Oliver Theiß beim Sozialausschuss bereits mit.

Da die Finanzierung durch das Förderprogramm des Europäischen Sozialfonds für Deutschland (ESF) des Bundes zum Teil subventioniert wird, müsste die Stadt im ersten Jahr 25 Prozent der Kosten übernehmen, im zweiten Jahr sind es 35 Prozent. Im Nachtragshaushalt sind bei einer Dreiviertelstelle 8900 Euro für das Jahr 2018 berechnet. Da die Stelle im Februar 2019 wieder ausläuft, wären für diese beiden Monate noch 1900 Euro fällig. Insgesamt käme die Stadt auf 16.000 Euro. Bei einer Vollzeitstelle betragen die Kosten 21.000 Euro. Den Großteil der Kosten trägt das Jobcenter. Bei der ESF-Maßnahme gehe es vor allem auch darum, Langzeitarbeitslose wieder ins Berufsleben einzugliedern, sagt Junklewitz und berichtet weiter, dass sich die Gruppe aus SPD, Grüne und FDP bereits positiv zu diesem Antrag positioniert hätten.

Anzeige