Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neue Superintendenten ernannt

Landkreis Neue Superintendenten ernannt

Die evangelisch-lutherische Landeskirche Schaumburg-Lippe ordnet ihre zweite Führungsebene neu: So hat der Landeskirchenrat jetzt den zukünftigen Oberprediger der St.-Martini-Kirchengemeinde Stadthagen, Martin Runnebaum, und den Seggebrucher Pastor Burkhard Peter zu Superintendenten ernannt.

Voriger Artikel
Rauschfahrt endet in der Kurve
Nächster Artikel
Auffahrunfall auf der Straße St. Annen

Martin Runnebaum

Quelle: pr.

Landkreis. Peter übernimmt die Verantwortung für den Kirchenbezirk West zum 1. Januar vom Eilsener Pastor Reiner Rinne, der zum Jahresende in den Ruhestand geht. Mit der Nachfolge-Entscheidung wechselt die Superintendentur damit nach Seggebruch.

Burkhard Peter ist gebürtiger Lüdersfelder. Nach dem Abitur 1977 nahm er ein Studium der Evangelischen Theologie am Missionsseminar in Hermannsburg auf. Sein Vikariat absolvierte er von 1982 bis 1984 – zunächst in der Stadtkirchengemeinde Bückeburg und anschließend an der Kreuzkirche im äthiopischen Addis Abeba. Nach seiner Ordination blieb Peter noch bis 1991 als Missionar in dem afrikanischen Land.

Von 1991 bis 1992 studierte er Theologie und Afrikanistik an der Universität Hamburg, wo er 1998 auch promovierte. 1992 kehrte der Theologe nach Äthiopien zurück, um zunächst an einer Bibelschule und für weitere fünf Jahre als Dozent am Mekane Yesus Seminary sowie an der Ethiopian Graduate School of Theology zu unterrichten.

Im Jahr 2000 ging Peter nach Deutschland zurück, um für die Dauer von sechs Jahren als Direktor ein evangelisches Jugend- und Missionswerk in Bad Salzuflen zu leiten. Seit 2006 hat er die erste Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Seggebruch inne.

Sein Kollege Martin Runnebaum wird zeitgleich mit seinem Dienstantritt als Stadthäger Oberprediger zum 1. Februar die Dienstgeschäfte des Superintendenten im Kirchenbezirk Ost übernehmen. Er folgt damit auf Klaus Pönninghaus, der unlängst in den Ruhestand gegangen ist. Kommissarisch hatte der Lindhorster Pastor Wilfried Vauth in den vergangenen Monaten die Aufgaben des Superintendenten wahrgenommen.

Nach dem Theologie-Studium in Hamburg und Göttingen trat der in Rotenburg/Wümme geborene Runnebaum sein Vikariat in der Kirchengemeinde Hattorf am Harz an. Seit 1989 war er Pastor der in seinem Heimatlandkreis gelegenen St.- Margarethen-Kirchengemeinde Gyhum. Zusätzlich fungierte er dort von 1991 bis 2002 als Kreisjugendpastor des Kirchenkreises Bremervörde-Zeven. Im Jahr 2000 wählten ihn die Mitglieder des Pfarrkonvents zum ersten stellvertretenden Superintendenten.

Wie Burkhard Peter, der 2007 Mitglied der schaumburg-lippischen Landessynode wurde, gehört auch Runnebaum einem Kirchenparlament an. 2002 wurde er gewähltes Mitglied der Synode der Landeskirche Hannover.

Auch auf unmittelbarer Führungsebene der Landeskirche Schaumburg-Lippe dürfte es bald eine wichtige Personalentscheidung geben. Die Ausschreibungsfrist für den vakanten Posten des Landeskirchenamts-Präsidenten endet Mitte Januar. Die Neubesetzung ist für das Frühjahr geplant. r

Superintendent

Ein Superintendent (aus dem Lateinischen, wörtlich „Aufseher“) ist der leitende Geistliche eines Kirchenkreises beziehungsweise eines Kirchenbezirks, also des Zusammenschlusses mehrerer Kirchengemeinden. Die Bezeichnungen für vergleichbare Ämter in anderen evangelischen Landeskirchen lauten beispielsweise Kreispfarrer, Dekan, Inspektor oder auch Propst. Die Superintendenten visitieren die Kirchenkreise und dabei auch die haupt- und nebenamtlichen Mitarbeiter. Zu ihren Aufgaben gehört die Dienstaufsicht über die Pastoren sowie die Repräsentation des Kirchenkreises in der Öffentlichkeit. Außerdem obliegt ihnen die Seelsorge der Seelsorger. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg