Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Neues Leben im „Schwarzen Adler“

Tarak zieht ein Neues Leben im „Schwarzen Adler“

Nach 35 Jahren haben die Betreiber des „Schwarzen Adler“ im August ihr Restaurant geschlossen. Mitte Januar soll das Traditionsgasthaus am Markt neu eröffnet werden. Nach einer Komplettsanierung und mit neuem Konzept steht Levent Tarak dann als Betreiber in dem jahrhundertealten Gebäude.

Voriger Artikel
Erstes Treffen in Sachen Sport
Nächster Artikel
Schlossgartencafé: Ein Traum aus Glas

Der „Schwarze Adler“ – früher auch Haus Hasse – hat im Laufe der Zeit sein Erscheinungsbild verändert.

Quelle: Archiv

Stadthagen. Die Verträge sind diese Woche unterschrieben worden. Erste Gespräche zwischen der Familie Tarak – Vater Mahmut Tarak betreibt seit zehn Jahren das „Bistro am Treff“ – habe es bereits kurz nach der Insolvenz mit Friedrich-Wilhelm Lambrecht, Geschäftsführer der Schaumburger Gebäudemanagement GmbH, gegeben. Vorverträge seien im September unterschrieben worden.

Genau das richtige Objekt

„Ich habe schon seit fünf oder sechs Jahren nach einer passenden Immobilie gesucht“, sagt Levent Tarak, „aber diese sollte unbedingt direkt am Markt sein und nicht in einer Nebenstraße“. Da sei der „Schwarze Adler“, der den meisten Stadthägern bekannt sei, genau das richtige Objekt gewesen. „Ich freue mich auf das neue Projekt und bin gespannt, wie es angenommen wird“, so der 28-Jährige, der bei seinem Vater gelernt hat und sich nun selbstständig machen will.

Grund für die Aufgabe der langjährigen Pächter seien maßgeblich Alter- und Krankheitsgründe gewesen. Aber auch die hohen Nebenkosten durch den „immensen Modernisierungsstau“, wie Insolvenzverwalter Immo Hamer im SN-Gespräch sagte. Nun wird saniert und zwar „von A bis Z“, wie Mahmut Tarak erklärt. Das komplette Inventar sei herausgerissen worden.

Der Landkreis sei bereits vor Ort gewesen, um die Einhaltung der Brandschutzmaßnahmen zu kontrollieren. Bis auf die Toiletten, die erst vor wenigen Jahren renoviert worden seien, müsse alles neu – einschließlich der Stromleitungen und der Kanalisation.

Köche stehen in den Startlöchern

Das Konzept der Familie Tarak sieht eine Kombination aus Bar, Lounge und Restaurant vor. Etwas Vergleichbares gebe es in Stadthagen nicht, ist Mahmut Tarak überzeugt. Die Küche soll eine Mischung aus deutschen, italienischen und spanischen Gerichten bieten. Die beiden Köche stehen bereits in den Startlöchern, Servicepersonal werde noch gesucht. col

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
„Schwarzer Adler“ insolvent

Das Traditionsrestaurant „Schwarzer Adler“ ist geschlossen. Die Betreibergesellschaft Tome und Veronika Perkovic GbR hat einen Antrag auf Insolvenz eingereicht. Das Insolvenzgericht Bückeburg hat Mitte dieser Woche ein entsprechendes Verfahren eröffnet.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg