Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Neun Ampeln bleiben nachts schwarz

Stadthagen / Verkehr Neun Ampeln bleiben nachts schwarz

Wer nachts mit dem Auto in Stadthagen unterwegs ist, stellt fest, dass etliche Ampelanlagen abgeschaltet sind. Nach Angaben von Bettina Burger, Pressesprecherin der Stadtverwaltung, betrifft das neun Lichtzeichenanlagen in der Kreisstadt.

Voriger Artikel
Auf den letzten Drücker
Nächster Artikel
Mehr Platz für Asphaltmischwerk

Nachts sind bekanntlich alle Katzen grau, für einige Ampeln in Stadthagen gilt das ebenso.

Quelle: rg

Von Stefan Rothe

Stadthagen. Dabei handelt es sich um folgende:

>> Am Sonnenbrink/Breslauer Straße

>> Habichhorster Straße/Brunnenallee

>> Vornhäger Straße/Dülwaldstraße

>> Nordring/Nordstraße

>> Nordring/Herminenstraße

>> St. Annen/Bergstraße/Seilerstraße

>> Vornhäger Straße/Am Helweg

>> Am Helweg/Dülwaldstraße

>> Jahnstraße/St. Annen

 Die genaue Zeit der Abschaltung ist nach den Worten Burgers für jede dieser Ampelanlagen einzeln geregelt. Die größtmögliche Zeitspanne liegt demnach zwischen 20 Uhr und 5 Uhr morgens. Bei Kreuzungen, an denen auch in den späteren Abendstunden noch relativ viel Verkehr herrscht, bleiben die Ampeln dementsprechend länger in Betrieb.

 Bei der nächtlichen Abschaltung der Ampelanlagen steht laut Burger weniger der Aspekt der energetischen und kostenmäßigen Einsparung im Vordergrund. Vielmehr sei es Aufgabe der Straßenverkehrsbehörden, neben der Sicherheit auch einen bestmöglichen Verkehrsfluss zu gewährleisten.

 „Da nachts weniger Verkehr herrscht, werden die genannten neun Ampelanlagen abgeschaltet, um den fließenden Verkehr nicht unnötig zu unterbrechen und damit auch den Lärm in den Nachtstunden zu reduzieren“, erläuterte die Pressesprecherin.

 Allerdings gehe das nicht bei allen Ampelanlagen im Stadtgebiet. Denn etliche Kreuzungen seien dafür auch nachts zu belebt. „Da geht die Sicherheit vor, und die Ampeln müssen in Betrieb bleiben“, so Burger. Das gelte beispielsweise für Kreuzungen wie Jahnstraße/Breslauer Straße/Enzer Straße.

 Gelegentlich spiele auch die Beschaffenheit einer Kreuzung eine maßgebende Rolle. Beispiel: Ostring/Vornhäger Straße/Am Johannishof. Hier müsse auch in der Nacht durch in Betrieb befindliche Ampeln geregelt sein, dass Autofahrer aus der kleinen Nebenstraße Am Johannishof auf die beiden verkehrsreichen Hauptverkehrsstraßen gelangen können.

 Wie Burger berichtete, geht der nächtlichen Ampelabschaltung eine vorherige straßenverkehrsrechtliche Anordnung durch die zuständige Straßenverkehrsbehörde voraus. Bei Landes- und Kreisstraßen ist das die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises, bei Gemeindestraßen der Fachbereich für Bürgerdienste der Stadtverwaltung. Darin festgelegt seien auch die Zeiten der Abschaltung.

 Die An- beziehungsweise Abschaltung der Ampeln erfolge automatisch und werde durch Fachfirmen programmiert. Änderungen bezüglich der Nachtabschaltung sind nach Auskunft von Burger derzeit nicht geplant.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Nach fünf Jahren Pause kehrt das Radrennen "Die Nacht von Hannover" zurück: Am 26. Juli 2016 werden wieder Radrennprofis auf einem 850 Meter langen Rundkurs durch die Innenstadt von Hannover fahren. mehr

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr

Sind Schaumburgs Schulwege sicher? Der tragische Tod einer Siebenjährigen in Stadthagen hat diese Frage aufgeworfen. Die Schaumburger Nachrichten haben daraufhin mithilfe ihrer Leser zahlreiche Brennpunkte aufgespürt. mehr

Augenblicke: Bilder aus Schaumburg

Liebe Leserinnen und Leser, habe auch Sie einen Schnappschuss für uns? Wir freuen uns auf Ihr Bild. Wenn Sie mit einer Veröffentlichung einverstanden sind, schicken Sie es uns an sn@madsack.de