Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
„Nicht besonders viele Fenster eingeschossen“

Stadthagen / Sozialverband „Nicht besonders viele Fenster eingeschossen“

Beim Sommerfest des Sozialverbands (SoVD) haben rund 135 Mitglieder einen gemütlichen Nachmittag miteinander verbracht.

Voriger Artikel
Hochwasserschutzmaßnahmen schreiten voran
Nächster Artikel
Parken in der Altstadt: Wo geht es für wieviel?

Geselligkeit steht beim Sommerfest im Mittelpunkt. © lmh

Stadthagen (lmh). Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken im Saal des Schützenhauses trug der Vorsitzende Günter Drieschner unter dem Motto „Als wir noch Kinder waren“ Erinnerungen an eine Zeit zusammen, in der Jungen und Mädchen auf der Straße spielten, statt vor Fernseher und Computer zu sitzen: „Wir sind barfuß über Stoppelfelder gerannt und haben aufgestellte Hocken als Höhlen genutzt. Wir wurden davon nicht krank und mit unseren selbstgebauten Zwillen und Flitzebögen haben wir auch nicht besonders viele Fenster eingeschossen.“

Der Statistik zufolge gehöre er zur stabilsten Generation seit Langem, betonte Drieschner. „Darum haben wir allen Grund, mal richtig froh und munter zu sein und sind dankbar, dass wir das heute gemeinsam dürfen“, schloss der Vorsitzende.

Eine Gruppe vom Kindergarten Herminenstift erfreute die Senioren mit Gesang, und einige SoVD-Mitglieder führten einen Sketch auf. Der SoVD gehört mit aktuell 1155 Mitgliedern zu den größten Vereinen Stadthagens.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr