Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Noten für Werte und Normen

Stadthagen Noten für Werte und Normen

Draußen ist es bereits dunkel geworden, doch das Gelände der Awo-Kindertagesstätte Fasanenweg ist hell erleuchtet. Viele bunte Lampen und Kerzen erhellen den Spielplatz und die Wiese.

Voriger Artikel
Dreist: Diebe stehlen 20 Tonnen Metall
Nächster Artikel
Das große Ganze

Der Höhepunkt beim Lichterfest: Gemeinsam singen Kinder und Eltern am Lagerfeuer „Die Laterne hat heute ihren großen Tag“.

Quelle: tbh

Stadthagen. Zusammen mit Eltern und Verwandten haben die Jungen und Mädchen ein Lichterfest mit Lagerfeuer und Musik gefeiert.

 Einen Höhepunkt bildete das gemeinsame Singen am Lagerfeuer. Bei den Vorbereitungen auf den musikalischen Part hatten die Kinder dieses Jahr eine besondere Unterstützung: Im September hat ein Generationen übergreifendes Singprojekt begonnen, bei dem Senioren in die Kita gehen, um gemeinsam mit den Jungen und Mädchen zu musizieren. Dabei spiele der Austausch zwischen den Generationen eine große Rolle, wie Kita-Leiterin Alexandra Jansen erklärte: „Der Kontakt zwischen Kindern und Großeltern ist wichtig, weil dadurch auch Normen, Werte und Traditionen weitergegeben werden.“

 Zudem haben nicht alle Kinder Omas und Opas , die in der Nähe leben. Vor allem bei Familien mit Migrationshintergrund seien die Großeltern zum Teil noch in dem Herkunftsland und können ihre Enkel daher nicht so oft besuchen, hob Jansen hervor. Die „Leih-Omas“ und „Leih-Opas“ erfreuen sich daher großer Beliebtheit. „Die Kinder streiten sich immer darum, wer neben ihnen sitzen darf“, sagte Jansen.

 Da sein eigener Opa besonders gut singen könne, möchte der fünfjährige Fabian ihn bald auch mal in die Kita mitnehmen. Die zweijährige Olivia findet ebenfalls großen Gefallen an dem Projekt: „Sie singt und tanzt sehr gerne“, verriet Olivias Mutter Patrycia Wieczorek.

 Begleitet wurde das Lichterfest in der Awo-Kita von den Musikern Magdalena Koller und Jochen Bockholt, die auch bei den Generationen übergreifenden Singstunden Gitarre spielen und die Senioren unterstützen. Bockholt sieht in dem Projekt Vorteile für beide Generationen: Die Älteren würden oftmals noch die alten Volkslieder kennen und könnten den Kindern beim Singen ein Vorbild sein. „Das ist mehr ein generationenverbindendes Projekt“, ergänzte Koller.

 Senioren ab 60 Jahren, die Interesse haben, Singpaten zu werden, können sich telefonisch unter (05721) 9374284 an Jansen wenden. Das Projekt ist zunächst auf ein Jahr befristet. tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg