Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Obdachloser findet kurzfristig Unterkunft

Michael L. muss nicht mehr frieren Obdachloser findet kurzfristig Unterkunft

Das Frieren hat ein Ende. Der obdachlose Micheal L. ist vorübergehend bei Privatleuten in einer Laube untergekommen. Die Helfer wollen jedoch anonym bleiben. „Das ist nur eine Notlösung, aber für mich eine ganze Menge Wert“, betont Michael, der nun nicht mehr im Freien übernachten muss.

Voriger Artikel
Deckenschäden im Sporthaus am Jahnstadion
Nächster Artikel
Stadthäger wollen weiter mitreden

Vorrübergehend hat der obdachlose Michael L. eine Übernachtungsmöglichkeit gefunden.

Quelle: Archiv, tbh

Stadthagen. Das Angebot der Stadt, in der Obdachlosenunterkunft zu übernachten, während seine Hündin Nelly im Tierheim untergebracht wird, hat Michael L. hingegen sauer aufgestoßen. „Ich habe mich verarscht gefühlt“, sagt er ganz deutlich.

Zunächst habe Bürgermeister Oliver Theiß ihn angesprochen. Dass es sich dabei nicht um eine dauerhafte Unterkunft handelte, sei in dem Gespräch jedoch nicht deutlich geworden. Besonders geärgert habe ihn, dass dann plötzlich eine Mitarbeiterin des Ordnungsamtes kam, um Hündin Nelly abzuholen und ins Tierheim zu bringen.

Wohnung in Aussicht

„Das geht gar nicht, mir den Hund einfach kurzerhand wegzunehmen.“ Er habe den Eindruck gehabt, dass die Verwaltung alles getan hat, „um die Sache schnell abzuhaken, damit das Thema aus der Öffentlichkeit raus ist“.

Das neue Dach über dem Kopf ist aber nur die erste gute Nachricht, die sich für den Obdachlosen nach der Berichterstattung durch die SN ergeben hat. Neben zahlreichen Hilfsangeboten aus der Öffentlichkeit und über die SN, hat Michael nun auch eine neue Wohnung in Aussicht. Ein Termin für eine Besichtigung ist auch schon vereinbart. tbh

Hunde müssen draußen bleiben

In der Kreisstadt sind laut Verwaltung derzeit acht „dauerhaft Obdachlose“ (ohne Durchreisende) untergebracht. In der kürzlich sanierten Obdachlosenunterkunft an der Herminenstraße (wir berichteten) gibt es zehn Zimmer, fünf davon sind momentan belegt. Zudem stehen in einer Durchreisendenunterkunft weitere zehn Schlafplätze – getrennt nach Männer und Frauen – zur Verfügung.
„Grundsätzlich ist das Halten von Hunden in der Obdachlosenunterkunft satzungsgemäß nicht erlaubt“, heißt es von der Stadtverwaltung. Es werden auch keine Ausnahmen zugelassen, da es in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gegeben habe.

Für die Unterbringung Obdachloser ist laut Verwaltung die Gemeinde zuständig, in der die Obdachlosigkeit eingetreten ist, also der letzte feste Wohnort. Somit ist Stadthagen vornehmlich für die Unterbringung von Stadthägern zuständig. Aber auch Durchreisende könnten kurzfristig für ein paar Tage untergebracht werden können.

Eine weitere Anlaufstelle für Obdachlose in Stadthgen ist die Beratungsstelle der Wohnungslosenhilfe an der Krummen Straße. Das Obdachlosencafé dort biete die Möglichkeit der Begegnung und zur niedrigschwelligen Kontaktaufnahme mit der Wohnungslosenhilfe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Michael L. will nicht mehr frieren

Ganz Stadthagen spricht über den Mann. Michael L. muss bei eisigen Temperaturen bibbernd draußen übernachten – und viele Menschen scheinen mit dem Obdachlosen zu leiden. Um nicht mehr frieren zu müssen, kam dem 47-Jährigen eine pfiffige Idee: Er inserierte sein Wohnungsgesuch auf Ebay-Kleinanzeigen.

mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr