Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ohne billige Schenkelklopfer

Schaumburger Kleinkunsttage Ohne billige Schenkelklopfer

„Die Stimme des jungen Kabaretts“ Christoph Sieber kommt im Rahmen der Schaumburger Kleinkunsttage in das Ratsgymnasium in Stadthagen.

Voriger Artikel
Eine Flosse muss reichen
Nächster Artikel
Rot-grüne Gespräche

Christoph Sieber ist „hoffnungslos optimistisch“.

Quelle: pr

STADTHAGEN. Am Freitag, 2. September, ab 20 Uhr präsentiert Sieber dem Publikum unter dem Motto „Hoffnungslos optimistisch“ einen kabarettistischen Rundumschlag der Extraklasse.
Mit großer Leidenschaft und einer gehörigen Portion Empörung spiele hier einer gegen die bestehenden Zustände an, heißt es in einer Pressemitteilung. So fokussiere Sieber sich dabei längst nicht mehr auf die Marionetten des Berliner Puppentheaters, sondern viel mehr auf die Strippenzieher und Lobbyisten im Hintergrund.

Mit Tanz, Gesang, flüsternd und brüllend tritt der Künstler der Verschwendung und Trägheit gegenüber. Dabei schreckt er keineswegs davor zurück, auch die Zuschauer in die Verantwortung zu nehmen.
„Hoffnungslos optimistisch“ ist das fünfte Soloprogramm des gebürtigen Schwaben und zeigt, welche Begeisterung Kabarett mit sich bringen kann. Siebers Texte sind gereift und die Zuhörer spüren in jeder Minute des zweistündigen Abends, dass die Pointen kein Selbstzweck sind, sondern Ausdruck einer prinzipiellen gesellschaftlichen Schieflage, heißt es in einer Ankündigung.

Fröhlich rüttelt Sieber dabei an den Grundfesten der Existenz, denn ein Mann für die „billigen Schenkelklopfer“ sei er nicht.
Die vielfältige Bandbreite von stilistischen und inhaltlichen Finessen überraschen und reißen das Publikum mit sich. „Der Galgenhumorist Christoph Sieber folgt in seinen Programmen den Spuren großer Kabarettisten wie Dieter Hildebrandt und Georg Schramm“, schreibt die Frankfurter Rundschau.

+ Tickets sind in der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten erhältlich. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr