Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Parken in der Altstadt: Wo geht es für wieviel?

Stadthagen / Gebühren Parken in der Altstadt: Wo geht es für wieviel?

Zum ersten Mal seit zehn Jahren erhöht die Stadt Stadthagen zum 1. September die Gebühren für die öffentlichen Parkplätze in der Altstadt. Die Anhebung beträgt im Durchschnitt 20 Prozent.

Voriger Artikel
„Nicht besonders viele Fenster eingeschossen“
Nächster Artikel
Ein Jahr lang volles Programm für die Ratsband

© pr.

Stadthagen (ssr). Gleichzeitig werden neue Elemente in das Parkgebühren-System eingeführt – jedenfalls an einigen Stellen. So bleiben für Kurzzeitparker an einigen Plätzen die ersten 20 Minuten durch eine so genannte „Brötchentaste“ kostenfrei. Ebenfalls hier und da wird das „Echtzeitparken“ eingeführt. An den damit ausgestatteten Parkuhren wird nach der ersten halben Stunde stakkatoartig im Sechsminutentakt abgerechnet.

Den Kalkulationen der Verwaltung nach soll die Stadt durch die Erhöhung jährlich rund 57.000 Euro mehr an Parkgebühren einnehmen. Mit Blick auf die Parkgebühren umliegender Städte, die zehnjährige Gebührenstabilität und die Finanzlage der Stadt bezeichneten Politik und Verwaltung die Erhöhung als moderat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr