Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Parkverbot während des Krammarktes

Stadthagen Parkverbot während des Krammarktes

Eine Halteverbotszone an der Büschingstraße hat während des Krammarktes offenbar für Unmut bei einigen Anwohnern und Schülern des benachbarten Ratsgymnasiums gesorgt.

Voriger Artikel
Krammarkt gut besucht
Nächster Artikel
Viel Raum in Wendthagen

Parken trotz Verbot: An der Büschingstraße ist alles belegt.pr.

Stadthagen. „Da hält sich natürlich niemand dran, und es ist auch der größte Schwachsinn, den ich bisher in Stadthagen erlebt habe“, wandte sich ein Leser an die SN. Zudem seien die fest angelegten Parkplätze mit Absperrband versehen worden.

 Stadtpressesprecherin Bettina Burger bestätigte auf SN-Anfrage das Halteverbot. Um die Sicherheit der Passanten und Besucher – gerade zu Schulzeiten – zu gewährleisten, sei es erforderlich gewesen, den Parksuchverkehr in diesem Bereich auf ein Minimum zu beschränken, außerdem sei wegen des Feuerwerks am Dienstag eine Absperrung zwingend erforderlich. Aus diesem Grund habe es dort von Freitag bis Mittwochmorgen ein Halteverbot gegeben. aw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg