Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Paten für neue Pflanzenpracht gesucht

Stadthagen Paten für neue Pflanzenpracht gesucht

Mit einer besonderen Idee zur Verschönerung der Stadthäger Innenstadt hat die Arbeitsgemeinschaft „Stadthagen blüht auf“ eine 100-Kübel-Aktion ins Leben gerufen. Gemeinsam mit dem Gartenbauverein, dem Stadtmarketing Stadthagen (SmS), dem Verkehrsverein, der Stadthäger Stadtverwaltung und zahlreichen Sponsoren steht das Projekt nun in den Startlöchern und sucht Paten für die Kübel.

Voriger Artikel
Familienzentrum ungeschröpft
Nächster Artikel
Maifest-Tombola knackt erneut Rekord-Marke

Organisatoren und Sponsoren haben den ersten Kübel schon einmal zusammengestellt.

Quelle: jw

Stadthagen (jw).  Das Hagebaucenter Altenburg stiftet dazu die Kübel, die Pflanzen und Blumen kommen von den umliegenden Gärtnereien, wie dem Pflanzenhof Sprengel. „Für die Umsetzung des Projekts haben wir sehr schnell viele Sponsoren gefunden“, berichtete Günter Raabe, stellvertretender Vorsitzender des SmS. Für das Projekt hat er vier Ziele festgesetzt. Es sollen möglichst viele Kübel aufgestellt werden, die von einer breiten Basis an Förderern und Teilnehmern gefördert werden sollen. Zudem sollte sich jeder Beteiligte personell oder finanziell einbringen. „Das vierte Ziel ist es, Paten für die Kübel zu finden“, so Raabe. Kübel und Pflanzen stehen bereit, nun wollen die Organisatoren Firmen und Einzelhändler anschreiben und für die Kübelpatenschaft werben. „Aber auch Privatpersonen können Pate werden“, so Dieter Kellermeier, Vorsitzender des Stadthäger Gartenbauvereins. Für 30 Euro im Jahr und pro Kübel erhalten die Paten einen Holzkübel inklusive Bepflanzung, die im Frühjahr und Herbst getauscht wird. Auf Wunsch kann auch ein Schild mit dem Namen des Patens angebracht werden.
Für alle Fragen zur Kübelpatenschaft stehen Kellermeier unter Telefon (05721) 4494 und Raabe unter Telefon (0171) 9703640 bereit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr