Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Pensions- statt Abgabetiere

Stadthagen Pensions- statt Abgabetiere

Die Urlaubszeit ist Tierheimen meist ein Dorn im Auge. Wie der Tierschutzbund meldet, werden pünktlich zu den großen Ferien Tausende Haustiere abgegeben.

Voriger Artikel
Pflastertrubel rockt den Marktplatz
Nächster Artikel
Sperrung sorgt für Chaos an der Kreuzung

Im Tierheim machen es sich während der Ferien Pensionskatzen gemütlich.

Quelle: mak

Stadthagen. Ein trauriges Schicksal für die „besten Freunde“ des Menschen. In Stadthagen ist die Situation relativ entspannt, betont Tierheimleiterin Kerstin Kassner im Gespräch mit den Schaumburger Nachrichten.

Seit Beginn der Sommerferien habe es keinerlei Fälle von Ferien-Fundtieren in Stadthagen gegeben. „Wir haben zwar Katzen und Hunde aufgenommen, die Besitzer nehmen über die Urlaubszeit aber lediglich unser Pensionsangebot wahr“, sagte Kassner. Neu hinzugekommen ist nur ein Kaninchen, das im Waldstück neben dem Tierheim gefunden worden ist.

Zurzeit kümmern sich die Stadthäger Tierschützer um etwa 50 Tiere, Pensionstiere mit eingerechnet. Den Großteil machen Katzen und Hunde aus, von denen viele seit mehreren Jahren auf ein neues Zuhause warten.

Die Ratsgruppe WIR/FDP machte sich in der vergangenen Woche ein Bild von der aktuellen Lage. Der Grund: Seit Wochen wird in der Ratspolitik das Thema Kastrationspflicht für frei lebende Katzen diskutiert. WIR-Sprecher Richard Wilmers: „Wir haben uns davon überzeugen lassen, dass wir nunmehr auch eine entsprechende Verordnung brauchen.“

Ratsfrau Gundi Donjes erinnerte daran, dass sich der Ausschuss für Sicherheit und Ordnung schon mehrere Malemit dem Thema beschäftigt hat. Dies immer mit dem Hinweis , dass in Kürze mit einer Landesverordnung zu rechnen sei. Darauf warte die Ratsgruppe aber schon lange.

„In Niedersachsen haben sich mehr als 180 Städte und Gemeinden für eine entsprechende tierfreundliche Verordnung entschieden“, ergänzte Wilmers. Stadthagen solle endlich handeln und ebenfalls eine Kastrationspflicht erlassen, waren sich die Ratsmitglieder einig. WIR/FDP will nun erneut einen Antrag zur Kastrationspflicht für Katzen in die politischen Ratsgremien einbringen. Eine Umsetzung dieser Regelung würde das Tierheim Stadthagen sehr begrüßen, sagte Kassner.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Bad Nenndorf
In diesen Körben (großes Bild) wurden die Katzen „Spike“ (von rechts), „Mia“ und „Manja“ vor dem Tierheim ausgesetzt. Inzwischen haben sich die freundlichen Stubentiger recht gut von der Strapaze erholt und zeigen sich schon wieder sehr neugierig und aufgeweckt.kle

In einer Nacht- und Nebelaktion hat ein Unbekannter drei Katzen vor dem Tierheim in Bad Nenndorf ausgesetzt.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg