Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Pizza, Pommes und auch mal Pause
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Pizza, Pommes und auch mal Pause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 28.01.2015
Christiane Wiese verrät den 160 Kindern, was bei der Auswertung ihrer Wünsche und Kritik an der Nachmittagsbetreuung heraus gekommen ist. Quelle: mak
Anzeige
Stadthagen

Betreut wurden sie dabei von ihren Lehrern sowie von Mitarbeitern des Jugendumweltnetzwerks Niedersachsen (JANUN).
Die erste Phase des Projektes hieß „Meckern“. „Auf mehreren Meckerwänden durften die Kinder alles notieren, was sie aktuell am Nachmittag stört“, erklärte Christiane Wiese von JANUN. Beispielsweise kritisierten die Kinder das Essen, das ihnen zu gesund sei – Pommes und Pizza wären eine willkommene Abwechslung. Aber auch konstruktive Vorschläge wurden an die Wand gehängt: „Der Wunsch nach mehr Spielgeräten war mehrmals zu lesen“, sagte Wiese.
In der zweiten Phase malten die Kinder ihren Traumnachmittag. „Jedes Bild wurde vorgestellt und besprochen“, so die Pädagogin. Die sehr oft gemalte Hängematte symbolisierte für die Erwachsenen dabei den Wunsch der Kinder nach mehr Ruhe. Auch auf ein nettes Miteinander legten die Kinder in ihren Bildern wert. „Nach unserer Auswertung werden wir die Ergebnisse der Schulleitung vorlegen, die dann damit arbeiten kann“, meint Wiese.
Ins Leben gerufen wurde die Projektwoche vom Schulleiter der Grundschule, Frank Plagge, und der Nachmittagskoordinatorin Birgit von Behren. Begleitend mitgewirkt haben die Stadtjugendpflegerin Eva Beck und Thomas Pawlik vom Präventionsrat. Finanzielle Unterstützung bekam die Schule von der Awo-Bürgerstiftung und der Stadt Stadthagen. mak

Anzeige