Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Pläne bleiben grob

Meerbecker Unternehmen: „Exklusives Wohnen“ kommt Pläne bleiben grob

Die Pläne eines Niedernwöhrener Bau-Unternehmens, auf dem Gelände des Autohauses Wecke eine Wohnanlage zu errichten, bleiben zunächst unbestimmt. Zwar bestätigt Sönke Gerdsen, Geschäftsführer der Meerbecker Styl Ingenieur Bau, diese Überlegungen. Mit allzu detaillierten Angaben will er aber aufgrund der frühen Planungsphase nicht an die Öffentlichkeit gehen.

Voriger Artikel
Verkehrsbehinderungen an Kreuzung Am Sonnenbrink/Breslauer Straße
Nächster Artikel
Bayrische Satire in Niedersachsen

Stadthagen (jcp). Im Kern geht es um „exklusives, barrierefreies Wohnen“ im Bereich der Oberen Wallstraße. Aber: Bevor Gerdsen sich genauer zu seinem Vorhaben äußert, will er zwei Dinge unter Dach und Fach wissen. „Zum einen muss gewährleistet sein, dass das Autohaus Wecke wirklich den Standort wechselt“, erklärt der Bauingenieur. „Die Anzahl der Wohnungen und die Größe des Projekts werden erst dann mit dem Bauamt abgeklärt.“ Ein Vorgespräch habe es bereits gegeben, in dem die Behörde „keine Einwände gegen ein Wohnprojekt geäußert“ habe. Gerdsen rechnet mit einem Baubeginn frühestens 2016 und einer Bauphase von etwa einem bis anderthalb Jahren.
Bekannt geworden waren Gerdsens Pläne im Zuge des „Nachbebens“ um die Insolvenz des Autohauses Sölter. Am infrage stehenden Areal im Innenstadtbereich ist bereits seit vielen Jahrzehnten das Autohaus Wecke angesiedelt. Geschäftsführer Heinrich Wecke will in den durch die Insolvenz frei gewordenen Audi-Hangar an der Vornhäger Straße. Er verspricht sich Standortvorteile durch die unmittelbare Nähe zu anderen Autohäusern. Sollte das klappen, wäre der Platz an der Oberen Wallstraße damit für Gerdsens Vorhaben frei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Wecke will in den Audi-Hangar

Das traditionsreiche Stadthäger Autohaus Wecke erwägt einen Umzug an die Vornhäger Straße – und zwar in den Audi-Hangar der insolventen Firma Sölter.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg