Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Polizei kontrolliert 600 Autofahrer
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Polizei kontrolliert 600 Autofahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 04.10.2015
In Stadthagen hat die Polizei bei einer Verkehrskontrolle verstärkt nach Fahrern unter Drogen- und Alkoholeinfluss gesucht. Symbolbild
Anzeige
Stadthagen

Nach Angaben von Oberkommissar Ernst Pape wurden in dieser Hinsicht keinerlei Verstöße festgestellt. „Wir haben lediglich kleinere Verstöße geahndet und ein Verwarngeld kassiert, weil die Fahrer nicht angeschnallt waren, keine Papiere dabei hatten oder das Warndreieck im Fahrzeug fehlte.“

25 Fahrer mussten für einen Vortest eine Urinprobe abgeben, weil die Beamten den Verdacht hatten, dass sie unter Drogeneinfluss standen. „Keiner dieser Annahmen hat sich bestätigt“, betonte Pape. Auch bei den 30 Fahrern, die zum Alkoholtest mussten, konnte die Polizei Entwarnung geben. „Keiner hatte mehr als 0,5 Promille Alkohol im Blut. Der Höchstwert lag bei 0,3 Promille“, ergänzte der Oberkommissar.

Angesichts dieser Ergebnisse zeigte sich Pape positiv überrascht von der Disziplin der Autofahrer. In der Regel werden insbesondere freitagsnachmittags Männer und Frauen gestoppt, die sich hinters Lenkrad setzen, obwohl sie zuvor Drogen oder reichlich Alkohol zu sich genommen haben. „Wir wollen mit den Kontrollen aber nicht nur Verkehrssünder stoppen, die Aktion hat auch einen hohen Präventionsaspekt“, sagte der Polizeisprecher. Dieses Ziel sei bei den Autofahrern erreicht worden, da die Mehrheit Verständnis für das Vorgehen gehabt habe. „Viele haben die Kontrollen sogar begrüßt.“

Elf Beamte der Stadthäger Polizei waren an der Bundesstraße im Einsatz. Unterstützt wurden sie von vier Kollegen von der Nienburger Inspektion sowie von zwei Diensthundeführern, die einen Rauschgiftspürhund dabei hatten. Zudem standen drei Mitglieder des Kriminalermittlungsdienstes im Kommissariat in Stadthagen auf Abruf. r

Stadthagen Stadt Schönes Eingangstor für die Stadt - Bahnhofs-Investor sucht Mieter

„Ich bin zutiefst überzeugt, dass man das Empfangsgebäude des Bahnhofs zu einem schönen Eingangstor für die Stadt machen und mit seinem Betrieb auch Geld verdienen kann.“ Diese Zuversicht verbreitet Stefan Steinert, Geschäftsführer der Aedificia Stadthagen KG. Das Unternehmen ist neue Eigentümerin des Bahnhofsgebäudes.

07.10.2015

Vor einem Neustart steht das Ende Mai durch einen Brand beschädigte und seitdem geschlossene Stadtgartencafé. Nach SN-Informationen gibt es vier Interessenten, die als Gastronomen die Nachfolge des bisherigen Pächter-Ehepaares antreten wollen. Die Stadt plant zudem einen Umbau des historischen Juwels. Vier Varianten stehen zur Debatte.

22.10.2015

Gemein: Gerade haben die Stadt und der Verkehrsverein mit viel Engagement und einer Menge Geld die Wallanlagen aufwendig saniert, schon haben Vandalen die neuen Bänke und Stelen aus Sandstein auf dem östlichen Teil beschmiert. Und nicht nur das.

04.10.2015
Anzeige