Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Polizei präsentiert sich beim Tag der offenen Tür

Coole Pferde und bissige Hunde Polizei präsentiert sich beim Tag der offenen Tür

Rund 3500 Besucher haben sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, beim Tag der offenen Tür der Polizei die Einsatzkräfte in Aktion zu erleben. Ausgerichtet wurde die Aktion in diesem Jahr beim Polizeikommissariat Stadthagen.

Voriger Artikel
Sperrung des Reinsdorfer Passes wird aufgehoben
Nächster Artikel
Baum offenbar mitten in der Nacht gefällt

Die Pferde der Reiterstaffel lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen – auch nicht durch brennende Barrikaden.

Quelle: pr.

Stadthagen. Von der Spurensicherung über den Fuhrpark der Ordnungshüter bis hin zu den tierischen Helfern der Polizei sorgten zahlreiche Attraktionen für staunende Gesichter bei Jung und Alt.
Die Reiterstaffel zeigte, wie sich auf ihre Einsätze bei Demonstrationen und Massenveranstaltungen vorbereitet – und dass die Pferde nicht einmal dann mit der Wimper zucken, wenn man ihnen einen Ball ins Gesicht wirft.
Wie es einem Einbrecher ergeht, wenn ein Polizeihund ihn auf frischer Tat ertappt, war ebenso eindrucksvoll zu erleben. Der Biss in den Allerwertesten hätte sicherlich bleibenden Eindruck hinterlassen, wenn der Beamte nicht vorher in einen Schutzanzug geschlüpft wäre.
Auf der Präventionsmeile standen dagegen die Informationen im Vordergrund. Was passiert, wenn ein Autofahrer mit illegalen Drogen am Steuer erwischt wird? Wie kann man sich vor Einbrüchen schützen? Warum ist es so wichtig, im Auto angeschnallt zu sein?
Besondere Faszination übten die Einsatzfahrzeuge der Polizei aus. Viele Kinder nutzten die Gelegenheit, um auf einem Polizeimotorrad Platz zu nehmen. „Wir sind gekommen, damit sich die Kinder einmal anschauen können, wie die Polizei arbeitet. Vor allem unser Sohn ist fasziniert davon“, erklärt Nadine Scholz aus Obernkirchen, während Tochter Pia keine Anstalten macht, ihren Platz am Steuer des Streifenwagens zu räumen.
Doch nicht nur auf Kinder übten der Fuhrpark eine große Anziehungskraft aus. „Es ist toll, hinter die Kulissen der Polizeiarbeit zu blicken und zu sehen, wie die Einsatzfahrzeuge von innen aussehen – ich hatte keine Vorstellung, was da lles drin ist“, meint Jeton Nosha, der mit seinen Kindern aus Nienstädt nach Stadthagen gekommen ist.
Höhepunkt ist dann die Abschlussshow auf dem benachbarten Timme-Gelände, bei der die Reiterstaffel eine brennende Barrikade durchbricht und der Wasserwerfer sein ganzes Repertoire zeigt, bevor das Spezialfahrzeug ein Auto lautstark aus dem Weg räumt. „Wir wollten zeigen, was wir können und was wir haben“, erklärt Polizeisprecher Axel Bergmann. „Außerdem ist das eine gute Gelegenheit, auf andere Weise mit den Bürgern in Kontakt zu treten.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg