Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Polizei sucht Rollstuhlbesitzer

Kuriose Fundsache Polizei sucht Rollstuhlbesitzer

Die Polizei Stadthagen beschäftigt sich mit einem ungewöhnlichen Fundsachen-Fall. Gesucht wird der Besitzer eines Rollstuhls sowie einer mutmaßlich dazugehörigen Fahrraderweiterung. Doch beide Teile lagen am ersten Weihnachtstag eineinhalb Kilometer voneinander entfernt.

Voriger Artikel
Hoffen auf Klarheit bei Faurecia
Nächster Artikel
Musik dringt durch die Mauern

Die Polizei sucht den Eigentümer dieses Rollstuhls.

Quelle: pr

Stadthagen. Am ersten Weihnachtstag meldeten Passanten einen Rollstuhl im Stichweg zwischen der Poststraße sowie der Straße Im Gartenhof. Die Beamten suchten den Nahbereich nach dem möglichen Besitzer ab – nicht auszuschließen, dass sich dieser in einer Notsituation hätte befindet können. Doch die Polizisten konnten auch an dem brachliegenden ehemaligen Autohaus keine Personen feststellen. Sie nahmen den Rollstuhl der Marke Meyra mit.

Wenig später klingelte es wieder auf der Wache. Passanten meldeten ein sogenannten adaptives Bike auf dem Parkplatz am Wilhelm-Busch-Gymnasium. Damit können Rollstuhlfahrer mit den Händen Radfahren. Auch dort stellten die Beamten nichts fest und nahmen den Gegenstand mit.

Da derzeit keine Personen mit Behinderung als vermisst gelten, behandeln die Ermittler diesen Fall vorerst als Fundsache. Sie bitten um Hinweise auf den Besitzer unter Telefon (0 57 21) 4 00 40. vin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr