Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Privater Investor finanziert Photovoltaikanlage

Auf dem Dach des RGS Privater Investor finanziert Photovoltaikanlage

 Gleich doppelt sparen kann der Landkreis durch die neue Photovoltaikanlage auf dem Dach des Ratsgymnasiums (RGS): zum einen die Investitionskosten, zum andern Energiekosten. Finanziert wird die Anlage, die zwei Dächer des Schulgebäudes belegt, nach Angaben von Fritz Klebe vom Hochbauamt nämlich von einem privaten Investor.

Voriger Artikel
Privater Investor finanziert Photovoltaikanlage
Nächster Artikel
Musical “Bartimäus” bald zu sehen

Stadthagen (tbh). Der Landkreis kaufe ihm lediglich die so erzeugte Energie ab und das laut Klebe sogar zu einem günstigeren Preis als vorher. Außerdem müssten so auch keine neuen Leitungen aufwendig verlegt werden, um den Strom in das allgemeine Netz einzuspeisen.
Ein Drittel des Jahresverbrauchs soll die Anlage noch Worten von Klebe liefern. „In den nächsten zehn Jahren sparen wir dadurch weit über 10 000 Euro ein.“ In den Sommermonaten könne der Stromverbrauch der Schule sogar komplett durch die Anlage abgedeckt werden.
Für die ebenfalls in den Herbstferien in Angriff genommene Erneuerung der Brandmeldeanlage des RGS muss der Landkreis aber selbst aufkommen. Die Kosten belaufen sich auf rund 35 000 Euro.
Der teuerste Posten auf der Sanierungsliste des Landkreises für dessen Schulen in der Kreisstadt dürfte die Sanierung des Fachraumes Biologie samt zugehöriger Sammlung am Wilhelm-Busch-Gymnasium sein. Für das Erneuern des Fußbodens, Zurückbauen der Gasleitungen und Erneuerung der Elektroleitungen sowie neue Möbel sind 55 000 Euro veranschlagt. Das neue Inventar werden Klebe zufolge jedoch erst nach den Ferien geliefert.
Weitere 40 000 Euro fließen in eine Umbaumaßnahme an der Oberschule Am Schlosspark. Dort wird derzeit die Feuerlöschleitung von der Trinkwasserleitung getrennt. Als energetisch ungünstig hat sich nach Angaben von Klebe auch das Heizungssystem in der Kfz-Halle an den Berufsbildenden Schulen (BBS) herausgestellt. Diese soll durch unter der Decke montierte Heizkörper ersetzt werden. Kostenpunkt: 39 000 Euro.
Und auch an der Sporthalle Hinter der Burg muss der Landkreis nach der Erneuerung der Heizungs- und Lüftungsanlage für Restarbeiten weitere 25 000 Euro investieren. Verhältnismäßig günstig hingegen ist das Installieren von LED-Beleuchtung auf dem Parkplatz der Volkshochschule.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg