Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Prozessauftakt nach Unfalltod von Schülerin
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Prozessauftakt nach Unfalltod von Schülerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 19.08.2017
Polizei, Rettungskräfte und Notfallseelsorger kümmerten sich damals noch an der Unfallstelle um die Beteiligten. Quelle: rg
Anzeige
STADTHAGEN

Die Staatsanwaltschaft in Bückeburg hatte im Dezember Anklage gegen den Lastwagenfahrer erhoben, der beim Abbiegen von der Vornhäger Straße in die Lauenhäger Straße Anfang Mai die Grundschülerin auf ihrem Fahrrad erfasst hatte. Das Mädchen starb noch an der Unfallstelle. Die Anklage lautet auf fahrlässige Tötung.

Freiheitsstrafe oder Geldstrafe drohen

Das tragische Unglück hatte in Stadthagen und darüber hinaus nicht nur für tiefe Trauer, sondern auch für eine große politische Diskussion gesorgt. In deren Folge wurde in erster Konsequenz die Ampelschaltung an der Kreuzung Vornhäger Straße/Lauenhäger Straße verändert.

Dem Lastwagenfahrer aus Nienburg droht im Falle einer Verurteilung eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe. Ob der Bruder des Mädchens, der das Unglück miterlebt hatte, in den Zeugenstand gerufen werden muss, hängt vom Prozessverlauf ab, teilt der Staatsanwalt Nils-Holger Dreißig mit. Es seien jedoch alle bemüht, dies zu vermeiden. Die Verhandlung leiten wird Richter Kai Oliver Stumpe. Der Prozess am Amtsgericht Stadthagen beginnt um 9 Uhr. vin

Anzeige