Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Prüfung durch Experten hat begonnen

Stadthagen/ Public Viewing Prüfung durch Experten hat begonnen

Es geht voran in Sachen Public Viewing. Zumindest, was die Entscheidungsfindung anbelangt. Um ein klares „Ja“ oder „Nein“ geben zu können, haben Fachleute jetzt die Gegebenheiten am Landsberg’schen Hof überprüft.

Stadthagen (jcp). Teilgenommen haben an der Begehung auch Wirtschaftsförderer Lars Masurek, ein Unternehmen, das Beschallungstechnik zur Verfügung stellt, sowie der Gastronom und potenzielle Veranstalter des Public Viewings, Frank Gerecht.

Die Experten sammelten Masurek zufolge Daten bezüglich der zu erwartenden Lautstärke und der räumlichen Verhältnisse, also zum Beispiel der Frage nach der Entfernung zwischen dem Veranstaltungsort und dem nächsten Anwohner. Auch die Mauer, die den Schlosspark umgibt, wird bei der ausstehenden Schall-Prognose in Betracht gezogen.

Die Fachleute haben, so Masurek, in der Vergangenheit bereits in anderen Städten die Möglichkeiten eines Public Viewings ausgelotet. Aus den gesammelten Werten werden sie mithilfe einer speziellen Computer-Software eine Vorhersage über die zu erwartende Lautstärke treffen. Diese Ergebnisse müssen mit der sogenannten „Technischen Anleitung zum Schutz gegen Lärm“ abgeglichen werden.

Das Resultat wird an den Landkreis weitergeleitet, der das letzte Wort in der Sache hat. Wann das geschehen wird, wollte Wirtschaftsförderer Masurek nicht sagen. Es handele sich aber um einen „überschaubaren Zeitraum“.
Bei den vergangenen Fußballweltmeisterschaften beziehungsweise der Europameisterschaft hatte es einen Erlass durch das Bundesumweltministerium gegeben, der Public Viewings ermöglichte, ohne dass diese rechtlich mit Lärmschutzvorschriften aneinander gerieten. Einen solchen Erlass gibt es in diesem Jahr nicht. Im Januar hatten sich Bund und Länder per Abstimmung darauf geeinigt, dass die Gesetzesapparate der Länder ausreichten. Niedersachsen hatte dagegen gestimmt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr