Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Racheakt der Trinker-Szene?
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Racheakt der Trinker-Szene?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 07.06.2017
Quelle: SN
Anzeige
Stadthagen

Die Beamten vermuten hinter der Tat Mitglieder der sogenannten Trinker-Szene. Zuvor hatte der Geschäftsmann nämlich eine Bank von seinem Grundstück entfernt, weil sich die in Stadthagen bekannte Gruppe dort regelmäßig zum Saufgelage getroffen habe.

Damit zog er offenkundig den Zorn der Gruppe auf sich. Auf der Grünfläche sei zerbrochenes Glas verstreut worden, unter den Reifen seines Autos fand der Inhaber abgebrochene Flaschenhälse. Zu allem Übel benutzten einige Trinker das Grundstück als Toilette – und hinterließen mehrere Kothaufen. Beschädigt wurde jedoch nichts.

Der Bereich zwischen Bahnhofstraße und Herminenstraße wird nach Polizeiangaben regelmäßig von den Trinkern belagert. Das Areal um das Geschäft an der Bahnhofstraße gehört ebenfalls zu den polizeibekannten Treffpunkten der Gruppe. Dort soll den Beamten zufolge jetzt noch häufiger kontrolliert werden.

Vergangene Woche hatten Trinker auf dem Marktplatz für Probleme gesorgt. Die Stadtverwaltung hat angekündigt, sich aufgrund der Vorfälle mit der Polizei in Verbindung zu setzen, „um neben den bereits ausgesprochenen Platzverweisen die Möglichkeit weiterer rechtlicher Konsequenzen zu erörtern“.

Bürgermeister Oliver Theiß: „Wir werden prüfen, inwieweit sich aufgrund der Schwere der Vorfälle neue rechtliche Handlungsmöglichkeiten ergeben. Sofern solche Möglichkeiten bejaht und auch für sinnvoll erachtet werden, werden wir kurzfristig handeln.“ Bereits angeordnet sei eine noch stärkere Präsenz des städtischen Außendienstes in der Innenstadt. tbh

Mehr zum Thema

Der Stadtverwaltung sind Beschwerden von Bürgern bekannt, die sich auf eine sogenannte „Trinker-Szene“ beziehen – wir berichteten mehrfach.

17.03.2015

„Das ist geschäftsschädigend“, ärgert sich Yvonne Perkovic, Inhaberin des „Schwarzen Adler“, über die offene Trinker-Szene (wir berichteten) in der Fußgängerzone. Häufig sitzt die Gruppe von bis zu zwölf Erwachsenen direkt an der Außenterrasse des Restaurants. Tun kann die Gastronomin dagegen nichts – die Bank an dem von ihr gepachteten Platz ist öffentlich.

07.08.2014

Mit den ersten Sonnenstrahlen und milderen Temperaturen kommt auch wieder die sogenannte Trinker-Szene auf dem Marktplatz in Stadthagen zum Vorschein. Am Donnerstag eskalierte die Situation innerhalb der Gruppe von zehn Personen. Das Resultat: drei Polizeieinsätze, wütende Geschäftsleute und verunsicherte Passanten. Und das ist nur ein Schlaglicht.

13.04.2015
Anzeige