Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Rechtextremismus in Stadthagen
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Rechtextremismus in Stadthagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 16.11.2012
Anzeige
Stadthagen (tbh)

Den Auftakt soll ein Vortrag von Irmela Mensah-Schramm aus Berlin bilden. Seit mehr als zwei Jahrzenten bereise sie bewaffnet mit Küchenschaber und Fotoapparat das ganze Bundesgebiet, um rechtsradikale Spuren zu dokumentieren und vor allem auch zu beseitigen. „Sie schaut hin, wo andere lieber wegsehen“, heißt es in einer Pressemitteilung.
Bei dem Themenabend möchte Mensah-Schramm von ihren Erlebnissen und Erfahrungen im Zusammenhang mit Rechtsradikalismus berichten. Zudem sollen einige ihrer Fotos ausgestellt werden, um möglichst viele Menschen für diese Problematik zu sensibilisieren.
Zudem sind Beiträge des hiesigen Bundestagsabgeordneten und NSU-Ausschusvorsitzenden Sebastian Edathy, Iris Freimann von der Stadt Stadthagen, Dietmar Scholz von der Polizei Stadthagen und Klaus Strempel von der „Alten Polizei“ geplant. Im Anschluss hoffen die Organisatoren auf regen Austausch und Diskussionen mit den Gästen.

Anzeige