Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Rekord gebrochen
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Rekord gebrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 26.04.2018
Anzeige
Stadthagen/Rinteln

„Das wird eine sehr große Sommeruni“, sagt VHS-Direktorin Undine Rosenwald-Metz. Die Volkshochschule organisiert die Sommeruni mittlerweile zum 14. Mal. Die Zahl der Teilnehmer ist noch nicht definitiv: Anmeldungen sind noch möglich, die Frist endet erst am 31. Mai.

Die hohen Anmeldezahlen zum jetzigen Zeitpunkt deuten die Veranstalter als Zeichen, dass die Umstrukturierung der Sommeruni vor zwei Jahren funktioniert hat. „Wir wollen den Bedürfnissen der jungen Leute entsprechen und haben die Sommeruni daher weiterentwickelt“, sagt Kreisdezernentin Katharina Augath.

Der Landkreis sei „stolz auf die hohe Abitur- und Schulabschlussquote“, so Augath weiter. Durch die Sommeruni – die offiziell mittlerweile Hochschulorientierungstage heißt – sollen junge Leute ab 16 Jahren herausfinden können, in welche fachliche Richtung sie nach der Schule gehen möchten, und ob das Studium überhaupt etwas für sie ist. So wolle man die Abbrecherquote unter den Studierenden senken.

Ein expliziter Wunsch sei an die VHS durch die Evaluation der letzten Sommeruni herangetragen worden: duale Studiengänge stärker vorzustellen. In diesem System – tageweise Ausbildung im Betrieb sowie Studium an einer Hochschule – sieht der Landkreis eine große Chance, junge Menschen in Schaumburg zu halten.

Junge Menschen in Schaumburg halten

Erstmals gibt es daher nun einen zweitägigen Workshop in Stadthagen, der sich mit der richtigen Balance von Arbeit und Privatleben auseinandersetzt – für Schüler, „die nach dem Abitur nicht studieren möchten“, wie es vonseiten der VHS heißt. Der Workshop soll insgesamt 16 Stunden umfassen.

Auf all jene, die die Sommeruni dafür nutzen wollen, ins Studium hineinzuschnuppern, warten jedoch rund 80 Veranstaltungen. Darunter befinden sich traditionelle Studienfächer wie Geschichte, Sprachwissenschaften, Philosophie und Mathematik, aber auch neuere wie Biomedizin, technische Redaktion, Ökologie, Wirtschaftspsychologie und Lebensmittelverpackung. Die Dozenten kommen beispielsweise von der Uni Hannover, der Universität der Bundeswehr München und der Uni Bremen.

Jüngstes Mitglied der Kooperationspartner ist die Academia Rinteln mit ihren derzeit 70 Studierenden. Über die Academia werden beispielsweise Kurse in sozialer Arbeit und Wirtschaftswissenschaften angeboten.

Seit dem vergangenen Jahr sind auch die Schaumburger Nachrichten dabei. 25 Jugendliche hatten 2017 die Möglichkeit, in den Redaktionsalltag hineinzuschnuppern. Dabei spielt vor allem der Journalismus im digitalen Zeitalter eine Rolle.

Besonders erfreulich sei, so Rosenwald-Metz, dass diesmal auch das Interesse aus Rinteln stark sei. Als im vergangenen Jahr Kurse erstmals nicht nur in Rinteln, sondern auch in Stadthagen angeboten wurden, hätten die Anmeldezahlen der Weserstadt deutlich geschwächelt.

Ganz klar sollen sich die sogenannten Hochschulorientierungstage an junge Menschen aus der Region wenden. „Wir wollen das Angebot ganz bewusst hier vor Ort platzieren“, sagt Rosenwald-Metz. Und das heißt: Interessant sind vor allem Schüler aus den Landkreisen Schaumburg, Hameln-Pyrmont und Holzminden.

Die Sommeruni findet am 25. und 26. Juni statt, jeweils in Rinteln und Stadthagen. Teilnehmen können junge Menschen ab 16 Jahren, für 20 Euro für zwei oder für 15 Euro Gebühr für einen Tag. mld

vhs-schaumburg.de/sommeruni

Anzeige