Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Restplätze für Hip-Hop „Fire-Night“ und Co.

Stadthagen / Ferienspaß Restplätze für Hip-Hop „Fire-Night“ und Co.

Während der größte Teil der Sommerferien bereits hinter den Schulkindern liegt, hat der 34. Ferienspaß in Stadthagen noch einige Erlebnisse parat. Rund 120 Aktionen gibt es in der schulfreien Zeit zu erleben. Für mehr als zehn Veranstaltungen sind noch freie Plätze zu vergeben.

Voriger Artikel
Lesefreunde werden zu Detektiven
Nächster Artikel
Installation mit mehr als 80 Segelbooten

Geschicklichkeit – wie hier Jonglieren – steht bei den Ferienkindern recht hoch im Kurs.

Quelle: rg

Stadthagen (kil). Das berichtete Jörg Borchers von der „Alten Polizei“, der Koordinationsstelle des Ferienspaßes. „Bisher sind etwa 1300 Anmeldungen eingegangen“, sagte der Koordinator. Aufregende und ereignisreiche Aktionen liegen hinter den Ferienkindern. Bei einigen Veranstaltungen seien die Wartelisten voll, andere Termine seien Borchers zufolge überhaupt nicht angekommen worden. Dementsprechend werde man beim nächsten Mal das Programm verändern.

„Nach wie vor werden handwerkliche Aktionen sehr gut angenommen“ – Aktionen, bei denen die Kreativität der Kinder gefragt sei. Hierzu zählten unter anderem Bildhauer-Arbeiten, Kochen und weitere gestalterische Veranstaltungen. „Ich bin immer wieder überrascht, mit was für einem Schaffenswillen die Kinder ans Werk gehen“, erzählte Borchers.

An zweiter Stelle der Beliebtheitsskala stünden alle Aktionen rund um Tanz und Musik. Ein Knaller sei in jedem Jahr die gemeinsame Aktion von DLRG und THW. „Das ist eine Mordstour“, erzählte Borchers, bei der es eine lange Radtour und anschließend eine Bootsfahrt zu überstehen gelte.
Frei Plätze gibt es noch für folgende Termine:

Am Mittwoch, 10. August, steigt das fünftägige „Firenight-Jugendnaturcamp“. Fünf Tage lang gibt es Abenteuer am Zeltplatz beim Forsthaus Halt zu erleben.
Ebenfalls am Mittwoch steht der Besuch auf einem Biobauernhof an. Mit dem Fahrrad geht es um 15 Uhr von Stadthagen nach Nordsehl. Am selben Tag steht auch die sportliche Aktion „RutSchLauSprWer2“ an. Treffpunkt ist um 16.50 Uhr im Jahnstadion, anschließend geht es ins „Tropicana“.

Am Freitag, 12. August, um 9 Uhr, können Kinder auf dem Bruchhof Bilder in Stein hauen und am Montag, 15. August, ist ab 14 Uhr „Bogenschießen macht Spaß“ auf der Wiese hinter dem Schützenhaus in Stadthagen angesagt. Parallel dazu wird im Tanz-Atelier Martina Wundenberg Jazz Dance angeboten. Um 16 Uhr folgt ein Hip-Hop Kurs. Das Tanzprogramm wiederholt sich am Folgetag.

Einer Lesung aus dem Buch „Das Apfelmäusschen“ können Kinder am Donnerstag, 18. August, um 16 Uhr in der „Alten Polizei“ lauschen. Abends steht ein Nachtwächterrundgang durch Stadthagen inklusive Stockbrot auf dem Plan. Freie Plätze gibt es zudem für Anfängerkurse im Break- und Streetdance. Termine sind Dienstag, 17. August, um 9.30 und 11 Uhr.
Besteht noch Interesse an Aktionen, die bereits ausgebucht sind, rät Borchers, sich trotzdem telefonisch bei den jeweiligen Veranstaltern nach einer möglichen Teilnahme zu erkundigen.
Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Ferienspaßes, www.ferienspass-stadthagen.de. Dort finden sich eine Übersicht mit allen Terminen und Ansprechpartnern sowie Berichte und Fotos von den bereits zurückliegenden Ferienspaßaktionen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr