Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Rosa steht am Wall hoch im Kurs

Stadthagen / Kirschblütenfest Rosa steht am Wall hoch im Kurs

Die Farbe Rosa strahlte am Freitagnachmittag über den Besuchern des vierten Kirschblütenfestes auf dem Westwall zwischen „Hagemeyer“ und dem Kreisel am Schloss. In diesem Jahr hatten die Organisatoren des Festes, der Gartenbau- und der Verkehrsverein, Glück: Anders als im Vorjahr standen die Zierkirschen noch in voller Blüte und sorgten somit für ein reges Treiben bei Kaffee, Kuchen und Würstchen, vorbereitet von vielen ehrenamtlichen Helfern.

Voriger Artikel
VfL startet in die Sportabzeichensaison
Nächster Artikel
Buntes Programm mit geistlicher Vokalmusik

Gemütliches Beisammensein unter Blüten: Auf dem Westwall herrscht ein munteres Kommen und Gehen.

Quelle: Foto: rg

Stadthagen (kil). „Wir brauchen keine Musik“, Flanieren könne man am besten in Ruhe, erklärte ein gut gelaunter Günther Bartels, Vorsitzender des Verkehrsvereins den kleinen, aber feinen Festrahmen.

Die Gäste kamen zu Fuß oder mit dem Rad, entspannten und unterhielten sich oder bewunderten einfach nur die Blütenpracht. „Es ist einfach eine Idylle – märchenhaft“, verlieh die Stadthägerin Annette Fricke ihrer Bewunderung Ausdruck. Der Weg unter den Zierkirschen sei ein beliebter Treffpunkt zum Spazieren – „rauf und runter“, sagte sie.

Damit die japanischen Zierkirschen auch in Zukunft noch den Westwall bereichern, sorgen der Garten- und der Verkehrsverein seit einigen Jahren für neue Stämme. Die Einnahmen des Kirschblütenfestes und Spenden des Tages sollen wie gehabt in neue Bäume – meistens zwei – fließen, erklärte Bartels.

Ausgangspunkt vor rund vier Jahren seien 84 erkrankte Zierkirschen gewesen. 36 seien bisher ersetzt worden, sodass in den kommenden fünf Jahren noch Spenden für 33 neue Bäume benötigt würden. Im Februar 2012 seien bereits 15 neue Stämme gepflanzt worden. Ein Baum koste etwa 190 Euro.

Die Zierkirschenallee weiter am Leben zu erhalten, sei nicht einfach nur eine fixe Idee, sondern beruhe auf einer längeren Tradition, erklärt Dieter Kellermeier vom Gartenbauverein: 1956, als der Bedarf an den bestehenden Apfelbäumen erloschen sei, habe die Stadt begonnen, Zierkirschen zu pflanzen. Diese Tradition wird nun – Baum für Baum – fortgesetzt.

Wer für weitere Bäume spenden möchte, kann einen beliebigen Betrag auf eines der folgenden Kontos überweisen: Kontonummer 470 142  050, Sparkasse Schaumburg, Bankleitzahl 25 55 14 80. Empfänger: Stadt Stadthagen – Kirschenallee. Ein zweites Spendenkonto gibt es bei der Volksbank Hameln-Stadthagen, Kontonummer 2 00 01 00, Bankleitzahl 25 46 21 60.

Eine Bildergalerie finden Sie hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr