Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rosenhof wechselt Träger

Stadthagen Rosenhof wechselt Träger

Die Familie Blindow hat gestern die Rosenhof Seniorenresidenz feierlich und mit reichlich Rosen an den neuen Träger, die Unternehmensgruppe Burchard Führer, übergeben. Dass der Wechsel in der Leitung des Rosenhofes eine Zäsur darstellt, betonten unisono die Gastredner aus Politik, Verwaltung und Kirche.

Voriger Artikel
Seniorengerechte Wohnung geplant
Nächster Artikel
Geklauten Porsche gekauft

Heimleiterin Edith Seddig (von links) Sabine und Petra Blindow sowie Natascha Schiller-Blindow hoffen, dass der Geist des Rosenhofes auch unter der Leitung von Burchardt Führer (Mitte) und Eike Schmedes erhalten bleibt.

Quelle: ber

Stadthagen. Denn Pastor Hartmut Spier war der Einladung gefolgt, um das Haus zu segnen. Er hoffe, dass der Geist erhalten bleibe, den Heimleiterin Edith Seddig über Jahrzehnte geprägt habe. „Dieser war gekennzeichnet durch Kraft, Liebe und Besonnenheit.“

Eike Schmedes, der Geschäftsführer der Unternehmensgruppe, die an 40 Standorten Pflegeheime mit mehr als 3000 Mitarbeitern betreibt, betonte: „Wir sind ein Familienbetrieb und wollen ein verlässlicher Partner im geschäftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Leben vor Ort sein.“

Burchardt Führer bedankte sich bei der Familie Blindow für die Übergabe ihres „Lebenswerkes“ an sein Unternehmen. „Bei den meisten Übernahmen waren die Pflegeheime insolvent. Das hier ist ein Novum, denn wir übernehmen einen Betrieb, in dem alles perfekt ist.“ Ein guter Leumund sei der wichtigste Standortfaktor für ein Pflegeheim. „Deshalb muss eine Einrichtung Teil des gesellschaftlichen Lebens werden. Es darf kein Drinnen und Draußen geben.“ Zudem gelte es, den Betrieb stetig weiterzuentwickeln, dies erfordere auch bauliche Veränderungen. „In unserer Branche heißt es: Nach dem Bau ist vor dem Bau.“ Die Schul- und Verwaltungsräume sollen in den Betrieb integriert werden, auch eine Erneuerung der Hochhausfassade und ein Umbau des Eingangsbereichs habe er geplant, so Führer, der bereits einen Architekten und einen Bauingenieur im Schlepptau hatte.

„Herr Führer ist hier reingekommen und hat gleich gesagt, wie er was umbauen will. Das hat mich an meinen Vater erinnert“, meinte Sabine Blindow. Dass auch der Geist des Hauses erhalten bleibt, dafür will Seddig solange sorgen, „bis eine Nachfolgerin für mich gefunden wird“. ber

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg