Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt SPD behält Sportförderung im Blick
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt SPD behält Sportförderung im Blick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 18.12.2014
Jan-Philipp Beck. Quelle: Archiv
Anzeige

Stadthagen. Unter anderem möchte die SPD Stadthagen eine Diskussion über die Sportmöglichkeiten und die Bedarfe aufgrund der Veränderungen im Sport- und Freizeitverhalten anregen.

Wie ist das Sportangebot in Stadthagen, wo gibt es Mängel und wo ist die Unterstützung beziehungsweise eine Förderung nötig? Das sind einige der Fragen, denen die Stadthäger Sozialdemokraten nachgehen möchten. „Wir haben hier einen Bedarf zur Weiterentwicklung sowohl bei der Sportförderung, als auch bei der Sportstätteninfrastruktur festgestellt“, sagt der Ortsvereinsvorsitzende Jan-Philipp Beck.

Anknüpfend an Diskussionen im Sportausschuss, unter anderem über die Belegung der Sportplätze und die Zuschüsse für Vereine, hat die SPD-Fraktion einen Fragebogen zusammengestellt. Die darin erfragten Meinungen von Vertretern der Sportvereine, aber auch nicht vereinsgebundenen Sportlern aus Stadthagen möchten die Sozialdemokraten als Diskussionsgrundlage nutzen.
Die Idee, so erläutert Beck: „Wir haben überlegt, ob wir das Thema nicht grundlegender aufgreifen und eine Art Sportentwicklungsplan, ähnlich wie in Bückeburg und Rinteln, erstellen.“

Den Fragebogen gibt es ab sofort im Internet unter der Adresse www.spd-ov-stadthagen.de, im SPD-Büro an der Obernstraße in Stadthagen und per E-Mail an spd-ov-stadthagen@web.de. Rückmeldungen sind bis zum 31. Januar erbeten. tbh

Stadthagen Stadt „Bürgerprotest“ plädiert für Ausweichbuchten - Ahornallee: BI unterstützt CDU-Vorschlag

Die Bürgerinitiative „Bürgerprotest Stadthäger Asphaltmischwerk“ (BI) macht sich mit Blick auf die umstrittene Ahornallee am Georgschacht für den CDU-Vorschlag stark.

18.12.2014
Stadthagen Stadt Weihnachtsmarkt in Stadthagen - Deutsche Dogge trifft eiskalte Eule

Die Holzpferdchen auf dem Kinderkarussell haben am Sonntag lebendige Artgenossen gesichtet. Die Haflinger Napoleon und Nikolaus zogen, vor die Kutsche von Dietrich Hockemeyer gespannt, Weihnachtsmarktbesucher durch die Innenstadt.

17.12.2014

Dicke Schürzen, Handschuhe und Brille: Geschützt und gerüstet haben der elfjährige  Ben (rechts) und sein Bruder Tim (9) das "Eisen geschmiedet, solange es heiß war": Dunkelrot glühend bei einer Temperatur von 500 Grad.

14.12.2014
Anzeige