Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt SPD fordert flottes Internet
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt SPD fordert flottes Internet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 09.11.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Stadthagen

Machbar sein könnte dies laut Beck etwa in Kooperation mit den Stadtwerken Schaumburg-Lippe, die derzeit ein entsprechendes Projekt in der Bückeburger Kreuzbreite umsetzen.

Beck äußerte seine Ausführungen im Anschluss an ein Referat des IT-Spezialisten Christian Mainka vom Fachbüro City&Bits (Berlin) zum Thema „Auf dem Weg zu einer digitalen Stadt – Chancen und Aufgaben für Kommunen“. Außerdem führte der Sozialdemokrat dabei aus, zusammen mit dem Landkreis müsse die Stadtverwaltung zudem sehr aktiv auf das Signal des niedersächsischen Wirtschaftsministers Bernd Althusmann (CDU) eingehen, das Gebiet um Stadthagen eventuell zu einer Modellregion für das künftige superschnelle Datennetz 5G zu machen.

Projekte passieren lassen oder beteiligen?

Mit Blick auf das von Investor Sven Rickes im Gewerbepark Schaumburg an der Gubener Straße geplante „Coworking space“-Projekt, bei dem es um zukunftsträchtige digitalisierte Arbeitsplätze geht, stellte Beck die Frage: „Lassen wir als Stadt solche Projekte einfach nur passieren, oder prüfen wir Einwirkungsmöglichkeiten, indem wir uns daran beteiligen, um so gewünschte Entwicklungen absichern und beleben zu können?“

Was die Digitalisierung der Stadtverwaltung selber angeht, betonte Beck, es sei ratsam, nicht gleich den großen Wurf zu planen, sondern in kleinen, ganz realistischen Schritten vorzugehen. Das müsse aber mit großer Nachhaltigkeit geschehen.

Der SPD-Fraktionschef regte darüber hinaus an, die Ratsfraktionen sollten sich in den Haushaltsberatungen mit der Frage befassen, ob zum Thema Digitalisierung eine eigene Haushaltsstelle im städtischen Etat eingerichtet werden sollte.

Von Stefan Rothe