Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt SPD kritisiert Untätigkeit der Verwaltung
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt SPD kritisiert Untätigkeit der Verwaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 11.01.2016
Anzeige
Stadthagen (ber)

Bei der SPD-Quartiersaktion im Sommer hatten Anwohner bemängelt, dass das Tempolimit nicht eingehalten werde. Dies sei auch nicht verwunderlich, weil das entsprechende Schild an der Kreuzung Lauenhäger Straße durch eine Hecke halb verdeckt werde, so SPD-Vorstandsmitglied Michael Lenz.
Umso verwunderlicher sei aber der Umstand, dass der Lösungsvorschlag einer Bürgerin, die Fraktionsvorsitzender Jan-Philipp Beck umgehend an die Verwaltung weitergeleitet habe, bis heute zu keiner Reaktion der Stadt geführt hat.
Der Vorschlag sieht demnach vor, durch zusätzliche Fahrbahnmarkierungen auf das Tempolimit hinzuweisen. „Leider hat die Stadtverwaltung seit dem Sommer keine erkennbaren Schritte unternommen, diese leicht umsetzbare Maßnahme zu realisieren“, beklagt Lenz. „Es ist enttäuschend, wenn Menschen die Einladung der Politik annehmen und gute Ideen äußern, aber trotz mehrfacher Nachfragen nichts passiert.“
Bürgermeister Oliver Theiß erklärt auf Nachfrage der SN, dass der Vorgang der Verwaltung „nicht bekannt“ sei. „Wir nehmen das aber gerne auf und werden prüfen, inwiefern sich die Sichtbarkeit des Schildes verbessern lässt.“ Auch eine zusätzliche Fahrbahnmarkierung schließt Theiß nicht aus.

Gleich in mehrfacher Hinsicht hat sich ein junger Mann aus Obernkirchen strafbar gemacht, der am Donnerstagabend von der Polizei überprüft worden war. Wie die Behörde mitteilt, war der 26-Jährige routinemäßig gegen 22.47 Uhr auf der Jahnstraße mit seinem Wagen angehalten worden.

08.01.2016

Kunstwerke sollen die gähnende Leere der Schaufenster brachliegender Geschäfte an der Niedernstraße füllen. Das zumindest hat sich die Künstlerinitiative um Frieder Korff gedacht und eine entsprechende Anfrage an die Stadtverwaltung gestellt.

11.01.2016

Es ist wieder so weit: Am Sonnabend, 6. Februar, lädt das Wilhelm-Busch-Gymnasium Stadthagen (WBG) alle Schüler des vierten Jahrgangs sowie deren Familien in das Schulgebäude ein. In der Zeit von 10 bis 14 Uhr können sich die Besucher das Angebot des Ganztagsgymnasiums ansehen, anhören und teilweise ausprobieren. 

08.01.2016
Anzeige