Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Schaumburger Bühne zeigt russische Satire
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Schaumburger Bühne zeigt russische Satire
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 04.01.2016
Anzeige
Stadthagen

 Das Stück handelte von einer abgelegenen Provinzstadt, in der eine Nachricht die Bewohner in Aufruhr versetzte. Die Bürger erhalten nämlich die Mitteilung, dass ein Revisor kommen soll – oder eventuell schon da sei. Doch wer könnte das sein?

Und welche Geheimnisse könnte er entdecken? Gut wäre es für die Stadt sicher nicht, wenn zum Beispiel herauskäme, dass sich im Gericht ein Gänsestall befindet oder dass im Sitzungssaal Wäsche getrocknet wird. Und wer ist der fragwürdige Besucher im Gasthaus, der seine Rechnungen nicht bezahlt sondern alles anschreiben lässt?

Die Darsteller überzeugten mit herausragendenden Leistungen und entlockten den Zuschauern nicht nur ein Schmunzeln – immer wieder erklang auch herzhaftes Lachen.  vr

Stadthagen Stadt Sprecher der rot-grünen Ratsgruppe sieht Handlungsbedarf des Bürgermeisters - „Ungewöhnlich lange Einarbeitung“

Aus Sicht der rot-grünen Mehrheitsgruppe muss die Stadt 2016 Lösungen für die wirklich drängenden Probleme finden, ansonsten sei Stadthagens Position als starkes Mittelzentrum in der Region gefährdet. Insbesondere Bürgermeister Oliver Theiß (parteilos) sei nach einer „ungewöhnlich langen Einarbeitungszeit“ nun in der Pflicht.

04.01.2016

Seit dem ersten Spatenstich ist an der Enzer Straße einiges passiert. Das Gebäude der Paritätischen Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland (PLSW) nimmt Formen an. Für rund vier Millionen Euro entsteht dort ein Wohnhaus für vor allem schwerst-mehrfachbehinderte Menschen.

04.01.2016

 Um die Lebensqualität in Stadthagen sorgt sich die WIR/FDP-Gruppe im Rat der Stadt, wie Sprecher Richard Wilmers in seinem Jahresrückblick schreibt. Dabei seien wichtige Vorhaben wegen der Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat gescheitert.

04.01.2016
Anzeige