Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Schaurig-schönes Mittelalter hält Einzug auf dem Marktplatz
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Schaurig-schönes Mittelalter hält Einzug auf dem Marktplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 19.08.2011
Die sechs Kerle von „Cultus Ferox“ wollen „dem Volk einheizen“. Quelle: pr

Stadthagen (jpw). Drei Tage lang, vom Sonnabend, 1. Oktober, bis zum Montag, 3. Oktober, sollen die Stadthäger in Verbindung mit einem verkaufsoffenen Sonntag in die Welt des Mittelalters eintauchen können, dafür hat als treibende Kraft des Stadtmarketingvereins (SMS) Günter Kreft gesorgt.

„Wir freuen uns, dass wir wieder die originale Truppe verpflichten konnten, die mit Spaß das Mittelalter aufleben lässt“, sagte Jochen Kreft gegenüber den Schaumburger Nachrichten über das auch n Stadthagen bewährte Team „Kramer, Zunft und Kurtzweyl“.

Um die richtige Atmosphäre zu schaffen, ist der Markt nicht nur mit einer Marktordnung versehen, sondern auch mit Marktregeln, die den Besucher möglichst mit einbeziehen. Althochdeutsch soll im bunten Markttreiben Verkehrssprache werden.

Krämer, Hökerer, Handwerksmeister, Orientalen, Köche, Mundschenke, Tavernenwirte sollen „guten Handel führen“ und Bäcker, Steinmetze Schmiede und andere „meisterliches Handwerk vor Augen führen“.

Die sechs Kerle von „Cultus Ferox“, eine in der Mittelalterszene bekannte Band, desoll „dem Volke einheizen“, wie es in der Ankündigung heißt. Musikalisch und personell besteht eine enge Verwandtschaft zu „Corvus Korax“, der Band, die den Marktplatz in den Vorjahren mehrfach gefüllt hat.

Für „Kutzweyl“ sorgen inmitten des Platzes der Gaukler Lupus und andere Possenreißer. „Spielleut’ und Vaganten drehen die Zeit zurück, um den Marktplatz wieder in einen mittelalterlichen Flecken zu verwandeln.

Das Mäusetheater erzählt von wunderlichen Historien, die sich zugetragen haben. Kinder können sich bei einem Kinderritterturnier messen – die Aufnahme in den Ritterstand lockt.