Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Schnitzeljagd 2.0

Stadthagen / Prävention Schnitzeljagd 2.0

Eine Hightech-Schatzsuche, Berufsstress und der Niedrigseilgarten in Lindhorst – das sind nur einige der Schwerpunkte bei der 9. Präventions-Fachtagung am 17. März im JBF-Centrum auf dem Bückeberg. Organisiert wird sie von Claudia Kittel-Seifert und Andreas Woitke von der Kreis-Jugendpflege. Beide sind von dem Konzept überzeugt. „Neun Jahre sprechen einfach für sich“, erklärte Woitke. „Es ist ein Konzept, das funktioniert.“

Voriger Artikel
Französisch lernen mit „François“ dem Frosch
Nächster Artikel
Alles andere als selbstverständlich

Claudia Kittel-Seifert und Andreas Woitke von der Jugendpflege des Landkreises stellen das Programm vor. © aw

Stadthagen (aw). In der Zeit von 9.30 bis 17 Uhr können die Teilnehmer bei fünf parallel laufenden Workshops mitmachen. Das Angebot richtet sich vor allem an Lehrkräfte, aber, so Kittel-Seifert, „theoretisch könnten auch Eltern kommen.“

Im ersten Workshop machen die Teilnehmer beim sogenannten „Geocaching“ mit, der technisch aufgerüsteten Variante der Schnitzeljagd. Dabei kommt das von Navigationsgeräten her bekannte Satellitenortungssystem GPS zum Einsatz. Mithilfe von GPS-Geräten suchen Geocacher (Mitspieler) in der Natur versteckte Behälter (Geocaches). Darin befinden sich in der Regel ein Logbuch und verschiedene Tauschgegenstände. Für den praktischen Teil des Workshops am Nachmittag werden wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk benötigt.

Der zweite Workshop befasst sich mit dem Thema Sozialtraining. Mittels spielerischer Übungen sollen Schülern Impulse zur Konfliktbewältigung und Förderung des Zusammenhalts in der Klasse gesetzt werden. Workshop 3 befasst sich mit dem Burnout-Problem.

Im Niedrigseilgarten in Lindhorst, zu dem eine Gruppe am Nachmittag aufbricht, soll es um gruppendynamische Prozesse gehen, und der fünfte Workshop befasst sich damit, wie Lehrer Gespräche mit Schülern und Eltern gestalten können.

Bislang liegen für die Tagung 31 Anmeldungen vor. „Es ist in allen Workshops noch Platz“, so Kittel-Seifert. Die Teilnahme kostet pro Person 25 Euro. Anmeldungen nimmt der Landkreis per Fax an (0 57 25) 70 82 54 oder per E-Mail an print.51@landkreis-schaumburg.de entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Meine Einfach-Nur-Wow-Möbel

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr