Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Schrauben für den Wiedereinstieg
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Schrauben für den Wiedereinstieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 01.12.2014
Alex Münker (links) und Lars Jonigkeit montieren einen Hinterraddämpfer an ein neu lackiertes Gebrauchtrad. Quelle: on
Anzeige
Stadthagen

Die Angestellten kommen zum Großteil aus der Wunstorfer Einrichtung „Ex + Job“ für soziale Dienstleistungen.

 „Den Teilnehmern soll in der Fahrradwerkstatt wieder die Möglichkeit gegeben werden, sich in den Alltag einzugliedern“, sagt Einrichtungsleiter Ingo Brouwer. Konkret geht es dabei um eine feste Tagesstruktur und den Kontakt zu Menschen. „Viele Suchtkranke haben sich vor ihrer Behandlung jahrelang aus Berufs- und Sozialleben zurückgezogen“, sagt Brouwer. Das Konzept des Geschäfts „Beradung“ soll gegen diese Konsequenzen der Suchterkrankung helfen.

 So wird das „Beradung“ auch als Selbsthilfewerkstatt angesehen. Kunden können dort mit ihrem reparaturbedürftigen Fahrrad vorstellig werden und es wieder instand setzen. Werkzeug erhalten sie dafür sowie zahlreiche Tipps und helfende Handgriffe von den Angestellten. Zwei Montageplätze stehen schon bereit. Der Selbsthilfe-Werkstattplatz soll bald folgen.

 „Für mich zählt die Herausforderung“, sagt Teilnehmer Alex Münker. Er schraubt bereits seit etwa 19 Jahren an Zweirädern und hat auch Oldtimer wieder instand gesetzt.

on

Karl-Hinrich Manzke, Landesbischof der evangelisch-lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe, hat sich in einem Vortrag in der Stadtäger St. Martini-Kirche dem Thema Sterbehilfe gewidmet. Der Theologe befürwortet ein Verbot.

01.12.2014
Stadthagen Stadt Versehentlich angeschlossen - Polizei sucht Fahrradbesitzer

Die Polizei in Stadthagen ist auf der Suche nach dem Inhaber eines Damenrades der Marke Arabella. Der Drahtesel ist nicht bei einem Fahrraddieb gefunden worden, nein, die Beamten selber haben das Schloss geknackt.

28.11.2014
Stadthagen Stadt Bürgerversammlung am 16. Dezember - Sieben Modelle für die Ahornallee

Insgesamt sieben Versionen zum Umgang mit der Ahornallee südlich des Georgschachts stehen mittlerweile im Raum. Die Verwaltung hat sämtliche Vorschläge gestern Abend in einer gemeinsamen Sitzung des Bau- und des Umweltausschusses vorgestellt.

30.11.2014
Anzeige