Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Schülerzahlen sinken

Stadthäger Ferienspaß 2017 Schülerzahlen sinken

Jahr für Jahr koordiniert das Kulturzentrum Alte Polizei Angebote für Kinder und Jugendliche gegen Langeweile in den Sommerferien. Auch in diesem Jahr sind unter dem Motto „Sonne, Wind und Abenteuer“ eine Menge Aktionen für den Ferienspaß zusammengekommen. Nun ist schon mehr als die Hälfte der Ferienwochen um, Zeit für Jörg Lehnert, Leiter des Jugendtreffs, eine erste Bilanz für den Ferienspaß 2017 zu ziehen.

Voriger Artikel
Urne wird immer beliebter
Nächster Artikel
Kunst verfehlt, Laterne getroffen

Bastelaktionen kommen bei den Kindern immer gut an, genauso wie spaßige Aktionen mit Tieren. 

Quelle: pr.

STADTHAGEN. „Am meisten gefragt sind Sport- als auch Gruppenangebote“, sagt Lehnert auf Anfrage der SN.

Doch auch handwerkliche, kreative Arbeit kommt bei Kindern und Jugendlichen gut an. Für ein möglichst abwechslungsreiches Programm konnte Lehnert für dieses Jahr mehr als 50 Mitveranstalter gewinnen. Diese bekommen allerdings den Rückgang der Schülerzahlen zu spüren: Meldeten sich 2014 noch 226 Teilnehmer an, sank die Zahl 2017 auf 185 Kinder und Jugendliche. Diese Zahl könne sich im weiteren Verlauf der Ferien jedoch noch nach oben verbessern, da manche Kinder ihre Karten für eine Aktion spontan direkt beim Veranstalter buchen. „Die Nachfrage bei den Jungen und Mädchen ist weiterhin groß“, bestätigt Lehnert.

Los ging es am 21. Juni mit einer Spielarena, die die Alte Polizei anlässlich der Zeugnisübergabe im Schlossgarten aufgebaut hatte. Mit Feuerschale und Stockbrot stimmten sich zahlreiche Kinder auf die verdienten Ferien ein.

Große Auswahl für die Kinder

Mit dem Zirkus Tutti Paletti erarbeiteten die Kinder am 26. Juni Show-Einlagen für die Manege. Auch eine Tour mit der Dampflok durch das Weserbergland stand auf dem Programm.

Rita Bauck, Vorsitzende des Kulturvereins, freut sich über die ungebrochene Bereitschaft zur Mitgestaltung des Programms. Langjährig sind neben dem Kulturzentrum selbst auch der Stadthäger Motor Club, der Naturschutzbund, die Arbeiterwohlfahrt, das Technische Hilfswerk, Sportvereine wie der PSV und der VfL, die Siedlergemeinschaft, der Segelflug-Club und der Modellboot-Club beteiligt. mak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr