Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schulen und Kitas werden saniert

150 000 Euro Kosten Schulen und Kitas werden saniert

Insgesamt rund 150 000 Euro will die Stadtverwaltung im laufenden Jahr in die stadteigenen Schul- und Kindertagesstätten-Gebäude stecken.

Voriger Artikel
Olaf Tegeler startet mit neuen Ideen
Nächster Artikel
Wilhelm Busch aus Holz
Quelle: Symbolfoto

Stadthagen. Dabei geht es nach der Darstellung von Martin Opfermann vom Fachbereich Bürgerdienste in der Sitzung des Ausschusses für Schulen und Kindergärten vor allem um die energetische Verbesserung der Bauten.

In der Grundschule Am Sonnnenbrink soll laut Opfermann eine neue Einzelraumsteuerung für die Heizung installiert werden. Diese muss nämlich technisch an das neu eingebaute Blockheizkraftwerk angepasst werden.

Des Weiteren werden für 10 700 Euro die Türschlösser erneuert, „weil die Alten teilweise gar nicht mehr zulässig sind“, erklärte Opfermann.
Neben der Erneuerung der Wasserverteiler (Kosten: 4000 Euro) müssen im rückwärtigen Bereich für rund 3000 Euro Graffiti beseitigt werden. „Die Schmierereien passieren an von der Straße her nicht einsehbaren Fassaden“, sagte Opfermann und fügte hinzu: „Wir hoffen, dass das nicht zum Dauerproblem wird.“

An der Grundschule Am Stadtturm wird es in diesem Jahr um die Erneuerung sämtlicher Fenster in der Turnhalle gehen. Die Kosten werden dafür auf rund 40 000 Euro veranschlagt.
Insgesamt 45 000 Euro sollen in den Kindergarten Herminenstift fließen. Die zum Wall hin liegende Fassade erhält eine Wärmedämmung. Gleichzeitig wird ein erforderlicher zweiter Fluchtweg angelegt. Nicht zuletzt geht es um die Erneuerung von Wasserrohren.

In der Kita „Kinderwelt“ in Wendthagen muss für 22 000 Euro ein Teil des Dachs saniert werden. Dabei handelt es sich um das Flachdach eines Verbindungsgangs zwischen einem neueren und dem ältesten Gebäudeteil der alten Schule. Um künftig die Ansammlung von Wasser auf dem Dach zu verhindern, soll es angeschrägt werden.

Verwaltungschef Oliver Theiß bekundete vor den Schulpolitikern, herausragende neue Vorhaben seien in 2015 angesichts der schwierigen städtischen Finanzlage nicht geplant: „Unser Schwerpunkt liegt darauf, den sehr guten Status quo zu halten – und das ist schon eine sehr große Aufgabe.“ ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg