Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Lückenschluss
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Lückenschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 29.05.2016
Mitarbeiter des Nienburger Bauunternehmens entfernen die Markierung für das Parkverbot vor der Apotheke. Quelle: kcg
Anzeige
Stadthagen

Die im Zuge der Markierungsarbeiten erst vor einer Woche ausgebesserten Parkverbotszonen vor den Einfahrten der Apotheke und des Gebäudes mit der Hausnummer sechs wurden gestern wieder abgefräst. Die schraffierten Flächen seien wegen eines internen Missverständnisses irrtümlich in den Einfahrtbereichen aufgebracht worden, erklärte ein Sprecher des Nienburger Unternehmens.

 Dann folgte der finale Akt: Mit schwerem Gerät vervollständigten die Bauarbeiter vor den Einfahrten die gestrichelte Linie des neuen Schutzstreifens und sorgten so für den notwendigen Lückenschluss.

 Bereits seit Ende des vergangenen Jahres ist die neue Verkehrsfühung für Radfahrer auf der Enzer Straße beschlossene Sache. Das Ziel: Radler sollen zwischen Marktstraße und Jahnstraße nicht mehr auf einem kombinierten Geh- und Radweg fahren, sondern auf die Fahrbahn geführt werden.

 Der mit einer gestrichelten Linie abgegrenzte Fahrstreifen soll für mehr Sicherheit für Radfahrer sorgen, da sie besonders im Bereich von Kreuzungen und Einbiegungen besser von Autofahrern gesehen werden können. Motorisierte Verkehrsteilnehmer dürfen den Schutzstreifen nur in Ausnahmefällen befahren. Parken ist dort generell tabu.

 Die Arbeiten auf der Enzer Straße haben Anfang vergangenen Woche begonnen und konnten nach Auskunft der Stadtverwaltung gestern beendet werden. Die Kosten beziffert die Stadt mit 4500 Euro. kcg

Anzeige