Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regen

Navigation:
„Schwarzer Adler“ wird zum „Mercado“

Eröffnung Ende Februar „Schwarzer Adler“ wird zum „Mercado“

Das TraditionsRestaurant „Schwarzer Adler“ am Marktplatz wird zum „Mercado“. Das hat der neue Betreiber Levent Tarak auf Anfrage bestätigt. Die Eröffnung ist nach Angaben von Tarak für Ende Februar geplant.

Voriger Artikel
Verkehrssicherheit im Blick
Nächster Artikel
Zwei Erzieher pro Gruppe

Noch sind die Bauarbeiten im früheren „Schwarzen Adler“ in vollem Gange.

Quelle: ssr

Stadthagen. Der Betreiber trennt sich ganz bewusst vom Traditionsnamen. „Wir wollen mit dem Namen ,Mercado‘ deutlich machen, dass wir etwas ganz Neues bieten“, sagt Tarak. Der „Schwarze Adler“ sei ein althergebrachtes Speise-Restaurant gewesen. Das „Mercado“ (deutsch: Marktplatz) werde dagegen eine Kombination aus Lounge, Bar, Café und Restaurant bieten. „So etwas hat in der Stadthäger Gastronomie bisher gefehlt“, betont Tarak, „da schaffen wir etwas Besonderes.“ Der Betreiber hebt unmissverständlich hervor, dass das hiesige „Mercado“ nichts mit dem gleichnamigen Restaurant in Langenhagen zu tun habe.

Sechs Mitarbeiter werden im „Mercado“ arbeiten

Um die Räumlichkeiten im Erdgeschoss des jahrhundertealten Fachwerkbaus zu modernisieren, wurde nach Angaben von Mahmut Tarak insgesamt „ein niedriger sechsstelliger Betrag“ investiert. Der Inhaber der Immobilie, Friedrich-Wilhelm Lambrecht, hat laut Tarak für einen neuen Fußboden, eine neue Decke sowie neue Stromleitungen gesorgt. Den Rest der Sanierung und die Anschaffung der komplett neuen Ausstattung inklusive Küche und Theke hat die Familie Tarak finanziert. Die Bauarbeiten sind nahezu beendet, es fehlt nach Schilderung von Tarak noch die Anlieferung von Mobiliar und Theke.

 Das Restaurant biete eine mediterrane Küche, so Tarak. In der Lounge gebe es zudem unter anderem Cocktails sowie ausgewählte Weine und Whisky. Ein Raucherraum werde eingerichtet und im Sommer eine Außenterrasse auf dem Marktplatz bespielt, ein Ruhetag sei vorläufig nicht vorgesehen. Im „Mercado“ werden laut Tarak sechs Mitarbeiter tätig sein. ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr