Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Schwierig bis unmöglich
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Schwierig bis unmöglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 30.01.2017
Am Helweg: Bei hohem Verkehrsaufkommen ist das Linksabbiegen auf das Firmengelände Brunsmann eine Herausforderung.  Quelle: rg
Anzeige
Stadthagen

Freitag, 17 Uhr: Die Parkplätze von Kaufland und Media Markt Am Helweg sind rappelvoll. Und es fahren immer noch mehr Autos vor, die von der Vornhäger Straße kommend links abbiegen möchten. Das klappt reibungslos. Problematischer ist es allerdings für die Autofahrer, die aus der anderen Richtung kommen und links auf das Firmengelände vom Küchenstudio Brunsmann sowie Fliesen- und Sanitärwelt Schreiber abbiegen wollen. Sie kollidieren dann auch mit den Linksabbiegern auf der gegenüberliegenden Fahrbahn, die jedoch eine eigene Abbiegespur haben.

Eine Leserin der SN wollte jüngst links zum Küchenstudio abbiegen, doch sie fand die Situation so unübersichtlich, dass sie stattdessen weiter zur Vornhäger Straße fuhr und dort wendete. Damit war es für sie sicherer, rechts auf das Gelände zu fahren. „Eine wirklich gute Lösung war das Wenden auf der Hauptstraße aber auch nicht“, schildert sie ihr Erlebnis.

Zu Stoßzeiten ist das Abbigen fast unmöglich

Kai Brunsmann bestätigt die Wahrnehmung der Stadthäger Autofahrerin. Zu den Hauptverkehrszeiten sei das Linksabbiegen auf sein Gelände problematisch bis unmöglich. Vor allem wenn mehr als ein Auto links zu seinem Parkplatz abbiegen will, denn mehr als ein Fahrzeug passt nicht in den Bereich, ohne den Verkehr zu behindern. Dann stehe das nächste Auto auf der schraffierten Fläche oder eben auf der Fahrbahn, sodass sich die Autos dahinter stauen. Herrsche weniger Verkehr, sei die Situation entspannter, meint Brunsmann. Da bald noch mehr Firmen im Gewerbegebiet entstehen sollen, wie etwa das Augenarztzentrum, stellt sich die Frage, ob sich etwas ändern muss.

Die Stadt ist auf das Problem aufmerksam geworden, bestätigt Pressesprecherin Bettina Burger. Anfang kommender Woche werde es ein Gespräch der zuständigen Fachbereichsleiter und dem Bürgermeister geben. Dort soll geklärt werden, ob eine Änderung der Straßenführung Am Helweg sinnvoll ist – und wie diese praktisch durchführbar ist. jemi

Anzeige