Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Schwimmen für das „Löwenherz“

Stadthagen / Sammelaktion Schwimmen für das „Löwenherz“

Die Schülervertretung des Wilhelm-Busch-Gymnasiums (WBG) hat ihre Mitschüler zum zweiten Mal infolge ins kalte Wasser befördert. Beim Sponsorenschwimmen im „Tropicana“ in Stadthagen waren die meisten Schüler sehr zufrieden mit ihren erreichten Leistungen.

Voriger Artikel
Die Stadt wird zur Bühne
Nächster Artikel
Philharmonie in der Grundschule

Die Schüler Christian Harttrumpf und Nico Prädel vom Organisationsteam.

Quelle: mak

Stadthagen (mak). Der Erlös kommt wie im vergangenen Jahr dem Kinderhospiz „Löwenherz“ in Syke zugute.

 Das Sponsorenschwimmen sei eine Idee der Schülerschaft gewesen, erklärte Studienrat Bernd Blaumann. Auch die Organisation haben die Schüler eigenständig übernommen. „Wir Lehrer sind eigentlich nur Beiwerk, damit es rechtlich keine Probleme gibt“, schmunzelte Blaumann.

 Die Schülervertreter Nico Prädel, Jahrgang 9, und Christian Harttrumpf, Jahrgang 11, sind bereits im vergangenen Jahr Teil des Organisationsteams gewesen. „Wir wollten mal was anderes machen als Sponsorenläufe beispielsweise, und so haben wir uns das Sponsorenschwimmen ausgedacht“, erklärte Christian Harttrumpf. „Der Schüler mit den meisten Bahnen wird mit einer Urkunde ausgezeichnet und bekommt vielleicht auch ein kleines Geschenk“, fügte Nico Prädel hinzu.

 Im Vorfeld hielt jeder Schüler mit seinem Sponsor vertraglich fest, wie viel Geld es pro Bahn gibt. „Jeder Schüler muss mindestens 16 Bahnen schwimmen, nach oben gibt es keine Grenze“, erläuterte Nico Prädel.

 Güven aus der achten Klasse schwamm 20 Bahnen, die seine Mutter mit je 20 Cent honorierte. „Ich bin zufrieden mit meinem Ergebnis“, freute sich Güven. Bennet, ebenfalls aus dem achten Jahrgang des WBG, hat das Fitnessstudio „Fit & Fun Sport“ in Sachsenhagen als Sponsor gewinnen können und erreichte das gesetzte Limit von 150 Euro mit 50 Bahnen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr