Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -4 ° Sprühregen

Navigation:
Schwungvolles Konzert

Kanada-Chor Schwungvolles Konzert

Sie sind auf die Bühne gestürzt, Männer mit Augenklappe und Plastiksäbeln und haben einen neuen Kumpan besungen: Szenen aus der Piraten-Oper „The Pirates of Penzance“ hat der Schaumburger Kanada-Chor als Höhepunkt seines Geburtstagskonzertes am Sonnabend im Ratsgymnasium geboten und dafür stürmischen Applaus geerntet.

Voriger Artikel
CDU: An der Basis rumort es
Nächster Artikel
Sammeln für Kriegsgräber

Der Kanada-Chor hat sich im Konzert anlässlich seines 40-jährigen Bestehen mit Lust und Können dem Piraten-Sujet zugewandt. 

Quelle: sk

Stadthagen (sk). Der Chor besteht seit 40 Jahren. Seit Johnny Depp sich als Karibik-Pirat von Mast zu Rahsegel schwingt, boome das Piraten-Sujet, erklärte Chorleiter Sören Sönksen. Allerdings: Am Broadway hatte „The Pirates oft Penzance“ („Die Piraten von Penzance“), komponiert von Arthur Sullivan, als komische Oper bereits 1879 Erfolg.
Während sich die Filmpiraten in der Karibik tummeln, spielt Sullivans Oper an der Küste von Cornwall, wo der junge Frederick – der Kanada-Chor konnte Tenor Simon Jass verpflichten – eher aus Versehen das Piratenhandwerk erlernt und sich natürlich in ein hübsches Mädchen verliebt. In der Rolle der Mabel begeisterte als Gastsolistin Esther Tschimpke.
Bevor es an englische Gestade ging, leitete das Orchester Schaumburger Land-Streicher unter der Leitung von Katharina Rundfeldt mit einem Medley aus dem Film „Fluch der Karibik“ den Auftritt des kostümierten Kanada-Chores ein. In den folgenden Opern-Ausschnitten harmonierten Chor und Orchester hervorragend. Die Gäste im Ratsgymnasium erlebten eine rundum gelungene Vorstellung, sowohl musikalisch als auch dramaturgisch.
Begonnen hatte der zweite Konzertteil ruhig. Den Mond-aufgang von Otto Nicolai besang der Chor und die bekannte Volksweise von den Königskindern, die nicht zueinander kommen können. Die Klarheit und Schönheit der Stimmen begeisterte, ebenfalls die Arrangements von Sören Sönksen, der seine Sänger zu hohen Leistungen animiert und gern mit dem Chor arbeitet.
Letzteres legen Worte von Herta Kressin nahe, Vorsitzende der Vereins Schaumburger Kanada-Chor. Profimusiker Sönksen, Absolvent der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, bezeichne den Chor als „sein Hobby“. Vor Beginn der ersten Konzerthalbzeit, die unter anderem nach wie vor beliebte Stücke aus den Anfangsjahren des Chores bot sowie einen Auftritt des befreundeten Volkschores Eilenburg, lobte Landrat Jörg Farr den Schaumburger Kanada-Chor für dessen „Heimatverbundenheit und Weltoffenheit.“
Herta Kressin ehrte vor Konzertbeginn langjährige Chormitglieder, so Maria Sonntag (81) als einziges noch aktives Gründungsmitglied, außerdem die langjährigen Sänger und heute fördernden Mitglieder Brigitte und Heinrich Struckmeier, Ingrid Weinrich sowie den ehemaligen Chorleiter Raimund Utakies.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg