Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Second Hand mal anders
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Second Hand mal anders
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 24.01.2015
Die Klasse 6b der IGS Schaumburg sammelte liegen gebliebene Kleidung für Flüchtlinge zusammen. Quelle: js
Anzeige
Stadthagen

Insgesamt neun Säcke voller Kleidungsstücke sind dabei zusammengekommen. „Neben gewaschenen Mützen, Schals und Pullovern sind überwiegend Jacken in den Tüten“, sagt Klassenlehrerin Roswitha Blume.
Um die Kleidungsspende ein wenig aufzupeppen, haben die Schüler im Foyer der IGS Waffeln verkauft und den ursprünglichen Besitzern die Chance gegeben, ihre Kleidungsstücke wieder an sich zu nehmen. „Sachen hat kaum einer zurückgenommen, dafür haben sich die Waffeln gut verkauft“, sagt Blume schmunzelnd. Der Erlös dieser Aktion plus die Einnahmen aus dem Saftverkauf des Weihnachtskonzertes, insgesamt 200 Euro, konnten Heidemarie Hanauske übergeben werden.
„Der Landkreis erwartet in diesem Jahr etwa 800 Flüchtlinge, die können die Spende gut gebrauchen“, freute sich die Vorsitzende der AWO. Mit dem Geld können etwa Schulbücher für ehrenamtlichen Deutschunterricht gekauft werden. Auch die Kleidungsspenden finden angemessene Verwendung: „Wir haben bei der AWO zwar keine Lagerkapazitäten, aber wir nutzen die vorhandenen Strukturen“, erklärt Hanauske. Das bedeutet, dass die Fundstücke zu der Kleiderkammer des DRK oder den Umsonstladen in Stadthagen übergeben werden und von dort an Flüchtlinge verteilt werden können.

js

Anzeige