Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Selbstbestimmte Lebensqualität
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Selbstbestimmte Lebensqualität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 25.08.2017
Die Gäste bei der Eröffnung sehen sich die Bilder von Fotograf Michael Hagedorn und die bereits eingerichteten Räume der neuen Tagespflegeeinrichtung an. Quelle: JEMI
STADTHAGEN

Da die Pflegebedürftigkeit mit zunehmenden Alter steigt und die Angehörigen keine Zeit haben, sich rund um die Uhr zu kümmern, nutzen immer mehr Menschen die Tagespflege. Aus diesem Grund sah der Paritätische Wohlfahrtsverband den Bedarf, eine neue Einrichtung in Stadthagen etablieren. Zur offiziellen Eröffnung am Freitag kamen Politiker, Vertreter des Landkreises, Interessierte aus dem Bereich der Pflege und Stadthagens Bürgermeister Oliver Theiß.

Ein äußerst gesellschaftstaugliches Modell

Landrat Jörg Farr erklärte, dass das Konzept der Tagespflege ein äußerst gesellschaftstaugliches Modell sei. Schließlich ermögliche es den Menschen, länger aktiv im gesellschaftlichen Prozess teilnehmen zu können. Ein selbstbestimmtes Leben – so lange es geht – das sei das Ziel der meisten Menschen. Aber auch die Angehörigen profitieren von der Tagespflege, denn sie können ihren Beruf weiter ausüben.

Der Landkreis begrüße die Entscheidung der Paritäten, eine solche Einrichtung in Stadthagen zu etablieren. Farr sei sich sicher, dass es sich um einen verlässlichen Dienstleister handle, der es verstehe, Geist und Herz walten zu lassen. Insgesamt 17 Tagespflegeeinrichtungen gebe es nun im Landkreis. „Doch in Stadthagen, insbesondere im Umkreis der Weststadt hat es noch Bedarf gegeben“, sagt Viviane Redinger, Geschäftsführerin Paritätischer Schaumburg.

Platz für 15 Menschen

Insgesamt 15 Menschen finden Platz in der neuen Einrichtung an der Enzer Straße. Fünf Plätze sind bereits vergeben, berichtet Redinger. Ab September soll auch noch ein ambulanter Pflegedienst folgen. Redinger hat die Erfahrung gemacht, dass die Tagespflege eine gute Möglichkeit sei, um weiterhin Kontakte zu haben. „Der Schritt aus dem Haus ist unheimlich wichtig“, sagt Redinger. Denn der falle alten Menschen meist unheimlich schwer. Aber zu wissen, dass man am Abend wieder in der vertrauten Umgebung ist, mache den Schritt bedeutend leichter. jemi