Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Service für ein Bedürfnis

Öffentliche Toilette Service für ein Bedürfnis

Ein kleines Jubiläum feiert die öffentliche und automatische Toilettenanlage an der oberen Niedernstraße. Im Dezember 2010 ist das Edelstahl-Häuschen, ein Produkt der Firma Hering in Burbach, im Auftrag der Stadt installiert worden – und wird der Pressesprecherin der Stadt inzwischen gut von der Bevölkerung angenommen.

Voriger Artikel
Stadt plant Leuchtturm-Event
Nächster Artikel
Vorlesewettbewerb der Schule Am Bürgerwald
Quelle: rg

Stadthagen (sk). Im Jahr 2013 haben 1900 Stadtbesucher die automatische WC-Anlage genutzt, 2014 waren es 2160 und in diesem Jahr bis Oktober bereits 1968. An Gebühren kassierte die Stadt vor zwei Jahren 950 Euro. 2014 waren es 1080 Euro und 984 Euro im laufenden Jahr. Die Zahlen zeigen, dass allein mit den Einnahmen der Betrieb der WC-Anlage nicht zu gewährleisten ist. Gewinn werde schon gar nicht erzielt. Die Anlage, so Burger, sei eine Serviceleistung der Stadt.
Eine Toilettenfrau und einen Teller für einen Obolus sucht der WC-Kunde an der automatischen Toilette vergebens. Die Tür zur Anlage öffnet bei Einwurf von 50 Cent. Nach Verlassen der Anlage reinigt sich diese automatisch. Nicht nur das Toilettenbecken und die Sitzfläche werden gespült, sondern auch der Fußboden. Dennoch wird die Anlage von montags bis sonnabends einmal täglich von einer Reinigungsfirma kontrolliert, gereinigt, und mit Toilettenpapier versorgt.
Nur zwei Beschwerden über die Anlage habe es in diesem Jahr gegeben, berichtete Pressesprecherin Bettina Burger. In beiden Fällen habe sich die Tür zum Häuschen nicht öffnen lassen. Der Baubetriebshof habe die Störung jeweils sofort behoben. Größere Funktionsprobleme, die die Herstellerfirma auf den Plan gerufen hätte, habe es nicht gegeben. Die automatische WC-Anlage laufe aus Sicht der Stadt zufriedenstellend.
Die Toilette ist zudem behindertengerecht konzipiert. Menschen mit Behinderung brauchen außerdem keine Cent-Münzen zur Benutzung einwerfen. Für 20 Euro können sie beim CBF („Club Behinderter und ihrer Freunde in Darmstadt und Umgebung e.V.“) einen Euro-Toilettenschlüssel für Behinderte erwerben. Dieser passt an behindertengerechten Toiletten vieler Städte in der Bundesrepublik, in Österreich, der Schweiz und bereits in einigen weiteren europäischen Ländern sowie an Autobahntoiletten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg