Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Sieben Künstler auf einen Streich
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Sieben Künstler auf einen Streich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 18.06.2015
Anzeige
Stadthagen

Es ist bereits die dritte Auflage dieser Schau unter diesem Titel.

Initiiert hat die Ausstellung wie auch schon die vorherigen Auflagen Frieder Korff. Zu sehen gibt es in der Stadthäger Zehntscheune die Werke von Jutta Wildhagen, Uwe Kreutzkamp, Marion Wilke, Hans-Dieter Isler sowie Rita Bauck und Ute Berardinelli. Sie wollen eine breite Palette von Ausdrucksformen und Techniken zeigen. Das Spektrum reicht von Malerei und Zeichnung über Glaskunst und Steinbildhauerei bis hin zu Schmiedekunst. Darüber hinaus gibt es Holzbildhauerei zu sehen. Die Ausstellung in der Kreisstadt ist bis zum 26. Juli zu sehen. Geöffnet ist die Zehntscheune freitags, sonnabends und sonntags.

Zur Vernissage am kommenden Sonntag ab 11 Uhr ist das Ensemble „Fischer von Storch & Hartmann“ zu Gast. Sie wollen mit Gesang, Gitarre und Kontrabass die Besucher unterhalten. Die Einführung in die Ausstellung gibt die Initiatorin für den Kulturort Zehntscheune, Antje Langner.

Die „Ansichtssache(n)“ waren zum ersten Mal im Jahr 2012 ausgestellt worden. Schon in den beiden Vorgängerschauen hatten Künstler um Korff Objekte aus mehreren Richtungen präsentiert und einen Einblick in das vielfältige Schaffen in Schaumburg gegeben. bes

Mittels einer informellen Bauvoranfrage bei der Stadtverwaltung will der Unternehmer Peter Hauß bis Ende August klären, ob er seinen Plan für ein „Klosterquartier“ realisieren kann.

18.06.2015

Eine Unfallflucht hat sich am Donnerstagvormittag auf dem Parkplatz Kurze Straße ereignet.

15.06.2015
Stadthagen Stadt British Weekend ist ein voller Erfolg - Der große Wurf

In zwei Wochen kommt die Queen nach mehr als zehn Jahren mal wieder nach Deutschland. Offensichtlich hat sie bei ihren Planungen aber nicht genau hingeschaut und besucht die Bundesrepublik etwa zehn Tage zu spät. Denn zum Zeitpunkt ihrer Ankunft ist das vierte British Weekend auf dem Rittergut Remeringhausen nur noch eine schöne Erinnerung in den Köpfen der zahlreichen Besucher.

17.06.2015
Anzeige